6:3! SV Pfaffstätt geht siegreich aus Torfestival hervor

In der 2. Klasse Süd-West kam es in der dritten Runde zum Spiel vierter gegen fünfter, der SV Pfaffstätt empfing den SV Mining/Mühlheim. Die Gäste kommen nach einem 5:2 Sieg gegen Jeging in der letzten Runde mit Aufwind, die Pfaffstätter erhielten nach einem Sieg in der ersten Runde einen leichten Dämpfer gegen Schwand. In einem überraus torreichen Sonntagsspiel ging der SV Pfaffstätt mit drei Toren Vorsprung jedoch siegreich hervor.

 

Frühe Tore sorgen für Spannung

Die rund 100 Zuschauer bekommen von Beginn an eine hitzige Partie zu sehen. Es dauert nur sieben Minuten bis das Leder zum ersten Mal an diesem Tag im Netz landet. Nach einem Standard gelingt Michael Gartner sein zweiter Saisontreffer für Mining/Mühlheim. Zeit sich über die Führung zu freuen haben die Gäste aber nicht wirklich, denn nach nur drei weiteren Minuten erzielt Pfaffstätts's Slobodan Gusa den Ausgleich. Ein Pass geht in den Rückraum des Sechzehners von Mining/Mühlheim, wo Slobodan steht und einfach abzieht. So schnell die Hausherren in diesem Spiel hinten lagen, so schnell drehten sie es auch wieder komplett. Weitere drei Minuten vergehen, da steht es 2:1. Die Gastgeber kommen mit einem klasse Spielzug vor den Sechzehner der Gäste, von dort nimmt sich Franz Maislinger ein Herz und zieht ab, keine Chance für Andreas Stadler im Tor von Mining. Erst in der 37. Minute ertönen die Lautsprecher im Mattigstadion wieder - Sabahudin Nezirovac feuert einen Schuss in Richtung Gästetor ab und versenkt den Ball im Kreuzeck. Kurz vor der Halbzeit gelingt Maislinger per Elfmeter noch sein zweiter Streich, es geht also in die Pause mit einem 4:1.

 

Zweite Hälfte geprägt von Strafstößen

Wieder gelingt Mining/Mühlheim ein schnelles Tor, Michael Gartner nutzt in der 48. Minute einen Stellungsfehler der Pfaffstätter Abwehr gnadenlos aus und verkürzt auf 4:2. Nur vier Minuten später zeigt Schiedsrichter Stefan Knoglinger zum zweiten Mal auf den Elfmeterpunkt, diesmal auf den der Hausherren. Simon Elender behält die Nerven und verkürzt den Abstand auf ein Tor. Die Gäste wollen nun den Ausgleich, haben auch einige Chancen auf diesen, können aber keine im Kasten von Johannes Eder unterbringen. So kommt es, dass Maislinger in der 78. Minute den Vorsprung mit seinem dritten Treffer an diesem Tag erneut ausbaut, wieder per Elfmeter. Kurz vor dem Schlusspfiff erhält auch Pfaffstätt-Stürmer Eniz Bahtic seine Torchance - Schiedsrichter Knoglinger zeigt zum vierten Mal in diesem Spiel auf den Elfmeterpunkt. Auch Bahtic behält die Nerven und setzt den Schlusspunkt zum 6:3.

 

Philipp Penninger, Trainer SV Pfaffstätt:

"Wir haben eine souveräne erste Halbzeit gespielt. In der zweiten Hälfte kamen wir etwas ins wackeln, haben uns dann aber wieder gefangen. Vier Elfmeter in einem Spiel sind sehr viel, aber aus meiner Sicht waren alle berechtigt. Insgesamt ein verdienter Sieg."

 

Die Besten:

Franz Maislinger und Eniz Bahtic (beide SV Pfaffstätt)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter