Union Geretsberg klettert wieder an Tabellenspitze

In der vierten Runde der 2. Klasse Süd-West traf der Tabellenführer Union Schwand auf den vorherigen Ersten, die Union Raiffeisen Geretsberg. Die Hausherren stehen nach drei Runden bei neun Punkten, konnten als einzige Mannschaft bisher jedes Spiel gewinnen. Bei den Gästen verlief der Start ebenfalls sehr gut, in den ersten beiden Runden führte man die Tabelle an. In der letzten Woche musste man jedoch eine knappe 1:2 Heimniederlage gegen Tarsdorf einstecken. Die Mannen von Trainer Würnstl haben das aber längst vergessen und holten sich im strömenden Regen den Sieg gegen Schwand.

 

Frühe Treffer auf beiden Seiten

Die Gäste starteten sehr aggressiv, wollten schnell die Führung. Was auch gelingt - nur acht Minuten sind gespielt, da steht es 0:1. Eine Ecke wird von rechts reingeschlagen und landet bei Bojan Mihajlovic, der sich den Ball annimmt und drei Gegener stehen lässt, ehe er abzieht und die Kugel unhaltbar für Heimkeeper Klaus Reschenhofer in dessen Tor versenkt. Schwand lässt sich trotz des frühen Gegentreffers nicht beirren und startet sofort Gegenmaßnahmen, die auch Wirksamkeit zeigen. Nur zwei Minuten nach dem 0:1 gleichen die Heimischen aus. Von der rechten Seite bekommt Christian Prielhofer den Ball, wird von niemanden bedrängt und nimmt deshalb Maß. Gästetorwart Florian Wimmer will den Ball halten, dieser wird aber leicht abgefälscht und landet in den Maschen des Gästekastens. Das Spiel ist nun ziemlich ausgeglichen, Möglichkeiten auf beiden Seiten. Manuel Harner verpasst knapp einen Stanglpass, im Gegenzug donnert Prielhofer den Ball an die Stange. Kurz vor der Halbzeit aber die beste Chance für Geretsberg wieder in Führung zu gehen - Mihajlovic wird im Sechzehner mit einem Foul zu Fall gebracht, Harner kann den gegeben Strafstoß aber nicht verwerten. 

Geretsberg gewinnt die Überhand

In der zweiten Hälfte kommen die Gäste wieder viel aggressiver, passen auch hinten besser auf. Wieder wollen sie für eine schnelle Führung sorgen, und erneut gelingt es. Ein Pass auf die linke Seite zu Hussein Bari, der runter geht und im Rückraum Stefan Gebetshammer sieht. Dieser bereitet sich den Ball noch einmal vor und zieht dann ab - 1:2. Es entstehen viel gute Möglichkeiten für Geretsberg je weiter das Spiel voranschreitet, jedoch bleiben alle ungenutzt. Zwölf Minuten vor Schluss hat Schwand durch den eingewechselten Michael Hochradl die Möglichkeit auszugleichen, dieser vergibt aber aus gut drei Metern. Nach dieser Chance kommt nicht mehr viel von den Hausherren, es spielen nur noch die Geretsberger. Infolgedessen machen die Gäste durch die Kombination zweier Joker in der Nachspielzeit den Sack zu. Bernhard Maislinger schleppt links außen zwei Verteidiger von Schwand und spielt einen Querpass in den Sechzehner. Rene Kohlbacher legt sich die Kugel noch zu Recht und versenkt den Ball dann eiskalt im Heimtor.

 

Karl Pommer, Co-Trainer/Sektionsleiter Union Geretsberg:

"Für uns war es eine schwiergie und emotionale Partie, da wir lange nicht gegen Schwand gewinnen konnten, aber die Mannschaft war richtig eingestellt. Eine grandiose Mannschaftsleistung, weshalb wir auch niemanden herausheben möchten. In Summe war es ein verdienter Sieg für uns."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter