Weissenbacher-Dreierpack sichert Union Schwand den Sieg

Die Union Feldkirchen/Mattighofen hieß in der achten Runde der 2. Klasse Süd-West den Spitzenreiter, die Union Schwand, herzlich willkommen. Die Heimischen bisher mit einer durchwachsenen Saison, aber nicht zu unterschätzen, holte man vor zwei Runden gegen Titelaspiranten Geretsberg den zweiten Dreier der Saison. Die Gäste aus Schwand konnten sich durch zwei Siege in den letzten zwei Runden an die Spitze der Tabelle spielen und kommen daher auch mit breiter Brust in die FKF-Arena. In dieser Runde gab es für brav kämpfende Feldkirchener aber nichts zu holen.

 

Blitzstart für Feldkirchen

Am Anfang sieht es aber sehr gut aus für die Hausherren - sie gehen noch in der ersten Spielminute in Führung. Der junge Simon Langgartner nützt ein Missverständnis zwischen Klaus Reschenhofer und einem seiner Vordermänner eiskalt aus und schiebt die Kugel zum 1:0 über die Torlinie. Die Heimischen bleiben weiter dran und sind gut in der Partie, aber auch die Gäste kommen immer weiter nach vorne. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde kommt der Spitzenreiter sogar über die Torlinie, der Ausgleich fällt. Nach einem schönen Spielzug gibt Johannes Prielhofer auf Patrick Weissenbacher ab, der trocken einschiebt. Im weiteren Spielverlauf entstehen viel Chancen für beide Mannschaften, der Stand von 1:1 ist für die Zuschauer eher unverständlich. Die 100 Fans in der FKF-Arena sehen aber in Hälfte eins keine weiteren Tore mehr.

 

Weissenbacher mit Hattrick

Nach Wiederanpfiff kontrolliert Schwand das Spielgeschehen und zeigen eine bessere Körpersprache als in der ersten Hälfte. Es dauert eine gute Viertelstunde, dann gehen die Gäste auch in Führung. Wieder geht es über außen, und erneut findet sich mit Weissenbacher in der Mitte ein Abnehmer. Nach dem Gegentreffer fordern die Heimischen einen Elfmeter, der wieder für einen Ausgleich sorgen könnte, doch die Pfeife von Schiedsrichter Ridvan Kabashi bleibt stumm. Keine fünf Minuten später setzt der Tabellenführer dann noch eins drauf, denn Weissenbacher gelingt ein lupenreiner Hattrick. Über die Außenbahn fahren die Gäste einen schnellen Konter und spielen anschließend abermals in die Mitte auf den Stümer, der auch diesmal die Nerven behält. Feldkirchen trotz des Rückstands gut im Spiel und beide Mannschaften halten das Tempo hoch. Kurz vor Ende kassieren die Feldkirchener noch den vierten Gegentreffer - Kevin Reichhartinger lässt aus gut 20 Metern einen "Sonntagsschuss" raus und macht damit den Sack zu.

 

Johann Ebner, Trainer Union Schwand:

"Es war eine relativ gute Partie mit einem hohen Tempo. Nach 25 Minuten hätte es eigentlich eher 3:3 stehen sollen, doch beide vergaben viele Chancen. Nach dem 2:1 war Feldkirchen ziemlich am Drücker, wir haben sie aber gut auskontern können. Über 90 Minuten gesehen hatte Feldkirchen spielerisch leichte Vorteile, aufgrund der zweiten Halbzeit, in der wir einfach cleverer waren, ist der Sieg vielleicht 1-2 Tore zu hoch, aber verdient."

 

Die Besten:

Union Feldkirchen: Simon Langgartner (Stürmer)

Union Schwand: Patrick Weissenbacher (Stürmer), Mathias Bermannschlager (defensives Mittelfeld) und Johannes Prielhofer (linkes Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter