Pischelsdorf mit souveränem Auftritt gegen Mining/Mühlheim

Pischelsdorf
Mining/Mühlheim

Der SV Mining/Mühlheim konnte dem FC Gurtner Pischelsdorf nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:4. Pischelsdorf bleibt weiterhin am Drücker und will oben mitmischen.

Die ersten Chancen hatten die Hausherren. Der FC Gurtner Pischelsdorf ging durch Florian Spreitzer in der 17. Minute in Führung. Zu diesem Zeitpunkt war noch nichts von Mining zu sehen. Die Heimischen bekamen danach sogar einen Elfmeter zugesprochen: Richard Steinwender beförderte das Leder zum 2:0 des Heimteams über die Linie (23.). Pischelsdorf ließ nicht locker und presste die Gäste tief in deren Hälfte an. Der SVM hatte damit reichlich Probleme, die schließlich zum dritten Tor führten. Patrick Felber legte in der 30. Minute zum 3:0 für Pischelsdorf nach. Bevor es in die Pause ging, hatte Andreas Mayer noch das 3:1 von Mining/Mühlheim parat (43.). Per Kopf gelang dem Mininger kurz vor der Pause der Anschluss. Mit der Führung für den FC Gurtner Pischelsdorf ging es in die Halbzeitpause.

 

Pischelsdorf ohne Sorgen

Die Heimischen ließen sich vom späten Anschlusstreffer aber keineswegs irritieren und spielten weiter auf Sieg. Chancen entstanden aber deutlich weniger als noch in Hälfte eins. Richard Enrico Nagy besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für Pischelsdorf (74.). Am Ende blickte der FC Gurtner Pischelsdorf auf einen klaren 4:1-Heimerfolg über Mining/M.

Für den FC Gurtner Pischelsdorf stehen nach fünf Runden noch alle Türen offen. Durch die drei Punkte verbesserte sich Pischelsdorf im Tableau auf die siebte Position. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des FC Gurtner Pischelsdorf bei. Pischelsdorf ist seit drei Spielen unbezwungen.

Die Abwehrprobleme der Gäste bleiben akut, sodass Mining/Mühlheim weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die formschwache Abwehr, die bis dato 18 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Mining/M. in dieser Saison. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Der SV Mining/Mühlheim wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Der FC Gurtner Pischelsdorf hat die Krise von Mining/Mühlheim verschärft. Mining/M. musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

2. Klasse Süd-West: FC Gurtner Pischelsdorf – SV Mining/Mühlheim, 4:1 (3:1)

  • 17
    Team - PischelsdorfFlorian Spreitzer 1:0
  • 23
    Team - PischelsdorfRichard Steinwender 2:0
  • 30
    Team - PischelsdorfPatrick Felber 3:0
  • 43
    Team - Mining/MühlheimAndreas Mayer 3:1
  • 74
    Team - PischelsdorfRichard Enrico Nagy 4:1

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter