SV Attersee holt Verstärkung aus Salzburger Liga

Der SV Attersee kam in der Hinrunde nie wirklich in die Gänge und fand sich in der Winterpause wenig überraschend in der untersten Tabellenregion der 2. Klasse Süd wieder. Für die Frühjahrssaison wollte man sich dennoch von einer anderen Seite zeigen und das Beste aus den verfügbaren Mitteln herausholen. Diesem Vorhaben machte jedoch die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung, als Mitte März der Ball auch am Attersee nicht mehr rollen durfte. Nichtsdestotrotz hofft man nun auf einen ehestmöglichen Restart der Meisterschaft im August, um das Vereinsleben bald wieder anzukurbeln.

 

Finanzielle Auswirkungen deutlich spürbar

Nicht zuletzt wegen der miserablen Tabellensituation wurde die Einstellung des Ligabetriebes beim SV Attersee in sportlicher Hinsicht gelassen aufgenommen. „Der Abbruch der Saison war zu erwarten. Im Nachhinein war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung, auch wenn es viele andere Vereine, die um den Aufstieg kämpften, sicherlich benachteiligt hat“, meint der stellvertretende Sektionsleiter, Walter Mairinger. Dennoch musste man auch am Attersee enorme wirtschaftliche Auswirkungen verkraften. „Durch die Ausfälle des Dorffestes und des Kirtages, die wir jährlich veranstalten, müssen wir heuer auf unsere zwei Haupteinnahmequellen verzichten“, gesteht Mairinger den finanziellen Nackenschlag.

 

„Meisterschaftsstart im August wäre ideal“

Nach der erlassenen Erlaubnis zum Trainingsstart Mitte Mai wurde beim SV Attersee zunächst eine Einheit pro Woche absolviert. „Primär stand die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Außerdem war es wichtig, dass wieder ein Vereinsleben stattfindet und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt wird“, informiert der Funktionär. Unter wieder gewohnten Bedingungen soll kommende Woche die Vorbereitungsphase für einen zukunftsnahen Beginn der neuen Spielzeit gestartet werden. „Ein Meisterschaftsstart im August wäre natürlich ideal und bei der derzeitigen Entwicklung der Pandemie durchaus denkbar. Mit ATSV Timelkam, Bruckmühl, Zell am Pettenfirst und St. Florian Juniors konnten auch bereits vier Testspielgegner fixiert werden“, zeigt sich Mairinger zuversichtlich für die kommende Saison.

 

Neuzugang aus der Salzburger Liga

Nachdem Torhüter Jürgen Huber seinen Abgang zum SK Kammer bekanntgab, konnte wenig später bereits ein Ersatz auf dieser Position gefunden werden. In der kommenden Saison wird mit Sebastian Haas ein Keeper zwischen den Stangen stehen, der zuletzt eine zweijährige Karrierepause eingelegt hat. „Außerdem konnten wir in Person von Benjamin Leukermoser einen erfahrenen Spieler aus der Salzburger Liga holen“, freut sich Walter Mairinger über eine namhafte Verstärkung, welcher vom TSV Neumarkt zum SV wechselt. Trainer Horst Nagel hält ebenfalls dem Verein die Treue und wird auch in der nächsten Saison das Zepter am Attersee schwingen.

 

Transferliste


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter