Lenzing gewinnt dank beeindruckender Effizienz

altaltDer ATSV Lenzing feierte nach der Auftaktniederlage in St. Wolfgang den ersten Sieg in dieser Saison, Absteiger SK Neukirchen/Altmünster wurde mit 5:2 nach Hause geschickt. Dabei überzeugte die Mayrhofer-Elf vor allem mit großer Effizienz, wurden die ersten drei Chancen zu einer komfortablen 3:0-Führung genutzt. Neukirchen kam trotz großer Bemühungen nicht mehr nahe genug heran, um noch eine Wende zu schaffen. Beide Teams haben nun drei Punkte auf dem Konto.


Lenzing nützt seine Chancen

Nach der Auftaktniederlage der Lenzinger und dem Auftaktsieg Neukirchens konnte man die Gäste vor dem Spiel schon als leichten Favoriten sehen, das Duell der beiden Mannschaften begann aber völlig anders als vielleicht erwartet. Schon in Minute fünf geht Lenzing nämlich in Führung, Josef Sevcik nutzt gleich die erste Chance der Heimischen und köpft zum 1:0 ein. Neukirchen/A. hält in der Folge gut dagegen, doch zwingende Chancen haben die Gäste zunächst nicht. Lenzing eigentlich auch nicht, doch nach 12 Minuten steht es schon 2:0. Nach einer schönen Kombination kommt Daniel Egger an den Ball und hebt diesen über den gegnerischen Schlussmann ins Tor. Unglaublich effizient diese Lenzinger, denn in der 25. Minute wird auch die dritte richtige Möglichkeit in diesem Spiel gleich genutzt, nach einer Flanke von Egger übernimmt Markus Bauer das Leder volley und trifft zum 3:0.

Neukirchens Aufbäumen bleibt unbelohnt

Die Gäste sind bis dahin keineswegs um drei Tore schlechter, nur verabsäumt es die Matijevic-Elf eben, ihre Möglichkeiten im gegnerischen Tor unterzubringen. Nach dem 3:0 bäumt sich Neukirchen/A. aber etwas auf, möchte nun zumindest verkürzen, was in der 38. Minute auch gelingt, Gerhard Starzinger trifft zum 3:1. Nach dem Seitenwechsel aber gleich der nächste Rückschlag für die Gäste. Ein Freistoß von Lenzings Pavel Lattner wird nur kurz abgewehrt, Sevcik ist zur Stelle und staubt zum 4:1 ab. Nur vier Minuten später bekommt Neukirchen/A. einen Elfmeter zugesprochen, den Dominik Mühlbacher auch zum 4:2 versenkt, doch die Antwort der Heimischen lässt wiederum nicht lange auf sich warten, erneut ist es Sevcik, der zum 5:2 trifft. In der letzten halben Stunde schaffen es die Gäste nicht mehr, das Ergebnis noch einmal zu korrigieren, das Spiel endet mit einem klaren 5:2.

Andreas Mayrhofer (Trainer ATSV Lenzing)

"Es ist wichtig, dass wir die Auftaktniederlage wieder ausgebessert haben. Der Spielverlauf war allerdings sicher etwas glücklich, konnten wir gleich die ersten drei Chancen zu einer 3:0-Führung nutzen. In Summe war es aber eine sehr gute Partie meiner Mannschaft."


Werde Fan von unterhaus.at

Milan Vidovic

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter