Vereinsbetreuer werden

Neue Liga, alte Bekannte: TSV Timelkams sportlicher Leiter Jürgen Seifriedsberger im Interview mit Ligaportal

Nach 2017/18 spielt der TSV Timelkam erstmals wieder in der 2. Klasse Süd, davor war man in der 2. Klasse Mitte-West vertreten. Und wie! Direkt in der ‘‘Debütsaison‘‘ zeigt man richtig auf und holt aus den ersten sechs Partien direkt fünf Mal die volle Punktzahl und steht daher nach insgesamt zwölf Spielen verdient auf dem 4. Platz. In der Favoritenrolle sieht sich Jürgen Seifriedsberger, sportlicher Leiter des TSV Timelkam, nicht. Darüber und noch über das ein oder andere altbekannte Thema spricht Seifriedsberger im Interview mit Ligaportal.

Ligaportal: Wie zufrieden ist man mit der sportlichen Entwicklung und dem Abschneiden in der Hinrunde? Mit welcher Erwartungshaltung ging man in die Saison, vor allem im Anbetracht auf den Ligawechsel?

Seifriedsberger: ,,Natürlich war es Neuland erstmals nach 2017/18 wieder in der 2. Klasse Süd zu spielen. Ziel war es im oberen Drittel der Tabelle mitzumischen und das haben wir, trotz vieler Verletzter, auch gut gemacht. Dass am Ende der 4. Platz zu Buche steht, ist sehr zufriedenstellend.‘‘

Ligaportal: Werden wir die Saison im Frühjahr fortsetzen können?

Seifriedsberger: ,,Es ist ein ganz schwieriges Thema. Vor allem die 2G-Regelung stößt mir sauer auf, da diese zum Schluss der Hinrunde eingeführt wurde und somit die Rahmenbedingungen änderte. Wichtig wäre mir, dass wir, die Vereine, bald Klarheit bekommen und uns gewissermaßen darauf einstellen können, was da auf uns zukommt.‘‘

Ligaportal: Hatte man Verletze in der Hinrunde? Kommen Verletzte wieder von ihren Verletzungen zurück?

Seifriedsberger:,,Kreuzbandriss, Rippenbruch bis hin zu einem Patellasehnenriss hatten wir alles dabei. Dazu kommen dann noch altbekannte Krankheiten wie Corona. Wir wurden nicht verschont. Einige kommen jetzt im Winter zurück, aber 2-3 werden diese Saison leider kein Spiel mehr bestreiten können.‘‘

Ligaportal: Wer wird Meister?

Seifriedsberger: ,,Als Trainer meiner Mannschaft muss ich sagen, dass wir sicher die Möglichkeiten und das Potenzial haben oben anzugreifen. Zu favorisieren sind aber definitiv Wolfgang, Oberwang und Mondsee.‘‘

Ligaportal: Was sind die Ziele für die Rückrunde?

Seifriedsberger: ,,So viele Spiele wie möglich zu gewinnen und dann schauen, wo die Reise hingeht. Wir wollen so lange wie es geht oben mitspielen. Es ist aber kein Beinbruch, wenn es nicht funktionieren sollte.‘‘


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter