Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

1:1! UFC Grünau verteidigt in Ebensee weiße Weste

ASKÖ Ebensee
UFC Grünau

In der achten Runde der 2. Klasse Süd empfing die ASKÖ Ebensee den UFC Grünau zum Duell zweier Mannschaften, die auf eine lange Durststrecke zurückblicken, in der aktuellen Saison bislang aber ausgezeichnet unterwegs sind. Die ASKÖ trotzte in der Vorwoche in Oberwang dem Tabellenführer ein Unentschieden ab und rangiert am fünften Platz. Die Grünauer sind sogar noch ungeschlagen und verteidigten die weiße Weste auch im Rudolf Engl Stadion. Ein intensives Match fand keinen Sieger, teilte der UFC nach einem 1:1-Remis mit dem Gegner zum bereits sechsten Mal die Punkte.

Kapitän bringt Gäste per Elfmeter in Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Caliskan bekamen die Zuschauer ein Spiel auf mäßigem Niveau zu sehen. Die Gästeelf von Trainer Laszlo Varga stand tief, trat aber entschlossen auf und machte mit ihrer Aggressivität den Ebenseern das Leben schwer. Die ASKÖ wusste keine Lösungen und fand nicht ins Spiel. Bei der einzigen Chance der Heimischen konnte ein Grünauer Verteidiger einen Kopfball von Stefan Neuböck auf der Linie klären. Nach dieser brenzligen Situation fuhr die Varga-Elf einen Konter. Ein Angreifer marschierte durch die Ebenseer Verteidigung und konnte von Keeper Michael Huemer nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte UFC-Kapitän Daniel Strassmair zum 0:1-Pausenstand.

Strafstoß beschert Engl-Elf einen Punkt

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein ähnliches Bild zu sehen. Mit der Führung im Rücken rührten die Grünauer Berton an und standen in Halbzeit zwei noch tiefer. Die Heimelf von Coach Robert Engl war bemüht, das Blatt zu wenden, war im entscheidenden Drittel mit ihrem Latein aber am Ende. Nach 70 Minuten durften die heimischen Fans dann aber doch jubeln, als der eben erst eingewechselte Markus Holzinger nach einer Ecke von Michael Hackl und einem Gestochere zu Fall gebracht wurde. Auch Hackl bewahrte die Ruhe und verwertete den Strafstoß. In der Schlussphase stand das Spiel auf Messers Schneide. Als Holzinger im Grünauer Strafraum abermals zu Boden gegangen war, warteten die Heimischen auf einen erneuten Elfmeterpfiff, der Unparteiische erkannte bei dieser Aktion aber keine Regelwiderigkeit und ließ weiterspielen. Es blieb beim 1:1, wurden nach 90 intensiven Minuten die Punkte geteilt.

Manuel Neuhuber, Sektionsleiter ASKÖ Ebensee:
"Natürlich wollten wir den Grünauern die weiße Weste ausziehen, die Gäste haben taktisch aber überaus geschickt agiert. Wir haben im gesamten Spiel keine Lösungen gefunden und konnten die Defensive nicht knacken. Demzufolge geht das Unentschieden in Ordnung und können mit dem einen Punkt auch gut leben".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung