Union Oberwang und Aurach trennen sich mit 3:3

In Runde 13 der 2. Klasse Süd gastierte der SV Aurach bei der Union Oberwang. Die Heimischen aus Oberwang präsentierten sich bis Mitte der Halbsaison in absoluter Frühform, holten aus den ersten neun Spielen 23 Punkte und war in dieser Periode stets an der Tabellenspitze zu finden, ehe zuletzt der Motor zu stocken begann und man auf Platz drei zurückfiel. Die Gäste aus Aurach hingegen stehen im Mittelfeld der Tabelle, haben ebensoviele Siege wie Niederlagen eingefahren und wollen die Heim-Elf natürlich ärgern. Schlussendlich wurden die Punkte nach einem torreichen 3:3 geteilt.

Aurach dreht Rückstand

Schiedsrichter der Partie war Christof Kaiblinger vor rund 100 Zusehern in Oberwang. Den besseren Start in dieses Spiel erwischten aber die Gäste aus Aurach, die gleich in der Anfangsphase erste Annäherungsversuche unternahmen, die jedoch zunächst ohne Erfolg blieben. Nach etwa 20 Minuten ging dann aber plötzlich die Union Oberwang in Führung. Einen schnell vorgetragenen Konter verwertete Marco Szalay aus linker Position zum 1:0 für die Heim-Elf. Auch nach diesem Treffer blieb Aurach die stärkere Mannschaft und konnte nach knapp einer halben Stunde auch den Ausgleich durch David Übleis bejubeln. Kurz vor der Pause war dann das Spiel auch vorerst gedreht, Aurach-Kapitän Huemer war zur Stelle und besorgte den Pausenstand von 2:1 für den SV Aurach.

Oberwang holt zwei Tore auf

Nach Wiederanpfiff brauchten beide Teams zunächst eine kurze ruhigere Phase, tasteten sich zunächst etwas ab, ehe in Minute 50 der SV Aurach plötzlich gar schon mit 3:1 in Führung gehen konnte. Fabian Helm nutzte eine Unachtsamkeit in der Oberwang-Defensive und erzielte sein 7. Saisontor. Die Heimischen aus Oberwang gaben sich nach diesem frühen Gegentor aber nicht geschlagen, übernahmen gleich darauf das Kommando und belohnten sich sogleich mit einem Doppelschlag. Zunächst traf Speer zum Anschlusstreffer, ehe nur zwei Minuten später Marco Szalay zum Zweiten für den schnellen Ausgleich sorgte. Die letzte halbe Stunde wurde dann nochmal spannend, beide Mannschaften spielten auf Sieg und konnten immer wieder gute Torchancen vorfinden. So rettete Kapitän Huemer zunächst auf der Linie für Aurach, ehe eben jene durch den eingewechselten Kofler die große Gelegenheit zur Führung hatten. Letztendlich blieb es beim 3:3 Unentschieden, mit dem wohl beide Trainer leben können.

David Macheiner, Trainer SV Aurach:
„Es war ein schönes Hin und Her, waren zu Beginn wir stärker, dann aber die Union Oberwang. Die Schlussphase war noch richtig spannend, beide wollten den Sieg, ich denke, dass ein Remis aber gerecht war.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter