Union Gampern feiert überraschenden Sieg in Ebensee

In Runde 15 der 2. Klasse Süd traf am Sonntag der ASKÖ Ebensee auf die Union Gampern. Für die Heimischen bedeutete dieses Spiel die erste Bewährungsprobe in der Rückrunde, nachdem der Frühjahrsauftakt in St. Wolfgang vergangene Woche verschoben werden musste. Somit vergrößerte sich der Rückstand auf Tabellenführer Scharnstein auf fünf Punkte, den man mit einem Sieg daheim nicht noch größer werden lassen wollte. Gegner Gampern steht im gesicherten Mittelfeld der Tabelle, kam zudem letzte Woche nicht über ein 1:1 gegen Schlusslicht Pinsdorf hinaus. Schlussendlich gewann Gampern in der Höhe überraschend mit 3:0.

Gampern gewinnt Spiel praktisch in Halbzeit eins

Schiedsrichter der Partie war Edis Druzic vor 130 Zusehern im Rudolf Engl Stadion in Ebensee. Den besseren Start in dieses Spiel erwischten die Gastgeber, die wenige Sekunden nach Anpfiff mit einer hochkarätigen Chance aufhorchen lassen, bei eben jener und nur fünf Minuten später einer weiteren guten Gelegenheit hatten die Gäste aber doppelt Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein. Auf der Gegenseite ging man dann aber nach 12 Minuten mit dem ersten Torschuss dann aber prompt in Führung. Torschütze war der junge Valentin Fuchs. Ab diesem Zeitpunkt wirkte die Union nun enorm bemüht, konnte langsam das Spielgeschehen auf ihre Seite zu ziehen und fand sehr gut ins Spiel. Über die schnellen Außenspieler, allen voran Valentin Fuchs konnte man immer wieder offensiv Akzente setzen und belohnte sich schließlich in der 37. Minute erneut. Wieder kam Fuchs über die Seite durch, seinen Stanglpass verwertete Michael Brandt zum 2:0 für Gampern. Dem nicht genug, durfte die Auswärtsmannschaft kurz vor dem Pausenpfiff erneut jubeln und wieder war es Valentin Fuchs, der mit seinem zweiten Treffer seine Mannschaft schon vor der Pause auf die Siegerstraße bringen konnte. Mit 3:0 ging es dann auch in die Halbzeit.

Ungefährdeter Sieg für Gampern

Auch nach Wiederanpfiff machte die Union einen enorm Selbstbewussten Eindruck, ließen kaum Chancen des Gegners zu und hatten die Partie letztendlich bis zum Schluss auch stets unter Kontrolle. Offensiv war man weiterhin bemüht, ließ man aber im letzten Drittel oft die nötige Durchschlagskraft missen, warum es bis auf einen vermeintlichen Elfmeter für Gampern keine weiteren Tore in Halbzeit zwei zu sehen gab. Am Ende gewann die Union Gampern verdient mit 3:0 gegen den ASKÖ Ebensee, der sich den Frühjahrsauftakt sicherlich anders vorgestellt hatte.

Johann Stockinger, Sektionsleiter Union Gampern:
„Der Start in die Partie war schwierig, hätten wir doch zu Beginn gleich in Rückstand geraten können. Nach dem Führungstor fanden wir aber einen guten Zugang und konnten das restliche Spiel kontrollieren. Die Mannschaft hat eine sehr starke Leistung gezeigt und gegen einen sehr guten Gegner quasi nichts zugelassen. Wir sind sehr zufrieden mit diesem Spiel.“

Die Besten: Valentin Fuchs, Michael Brandt (beide Gampern)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter