Vereinsbetreuer werden

Roitham fegt Pinsdorf mit 9:2 vom Platz

SV Roitham
ASKÖ Pinsdorf

Der SV Roitham kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 9:2-Erfolg davon. Im Vorfeld war man sich einig, dass die Partie eigentlich auf Augenhöhe stattfinden würde. Der Verlauf der 90 Minuten hinterließ schließlich einen anderen Eindruck.

Dabei legten die Gäste einen Blitzstart hin: kaum war das Spiel angepfiffen, lag die ASKÖ Pinsdorf bereits in Front. Nemanja Spasojevic markierte in der dritten Minute die Führung. Roitham zeigte sich wenig beeindruckt. In der achten Minute schlug Daniel Wartha mit dem Ausgleich zurück. Die Heimmannschaft stellte mit dem 2:1 durch Oliver Gösslbauer in der 15. Minute die Weichen auf Sieg. Daniel Halasz versenkte die Kugel zum 3:1 für den SV Promot Roitham (28.) Kurz vor dem Seitenwechsel legte Roitham das 4:1 nach (41.). Daniel Wartha besorgte schließlich noch Sekunden vor der Pause den fünften Treffer der Hausherren. Zur Halbzeit blickte der SV Promot Roitham auf einen klaren Vorsprung.

 

Sieg in der Tasche

Halasz schraubte das Ergebnis in der 47. Minute mit dem 6:1 für den SV Roitham in die Höhe. Roitham legte in der 65. Minute durch Gösslbauer weiter zum 7:1 nach. Gösslbauer legte aber gleich noch einen Treffer nach und besorgte so das achte Tor von Roitham. Peter Rastinger machte noch den zweiten Treffer für Pinsdorf, ehe Gösslbauer mit seinem fünften Tagestreffer das Ergebnis besiegelte. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen fuhr der SV Roitham einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Roitham präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 29 geschossene Treffer gehen auf das Konto des SV Promot Roitham. Der SV Roitham verbuchte insgesamt fünf Siege, ein Remis und vier Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Roitham seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Drei Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat die ASKÖ Pinsdorf derzeit auf dem Konto. Die letzten Auftritte waren mager, sodass Pinsdorf nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

2. Klasse Süd: SV Promot Roitham – ASKÖ Pinsdorf, 9:2 (5:1)

  • 3
    Nemanja Spasojevic 0:1
  • 8
    Daniel Wartha 1:1
  • 15
    Oliver Goesslbauer 2:1
  • 28
    Daniel Halasz 3:1
  • 41
    Oliver Goesslbauer 4:1
  • 45
    Daniel Wartha 5:1
  • 47
    Daniel Halasz 6:1
  • 65
    Oliver Goesslbauer 7:1
  • 68
    Oliver Goesslbauer 8:1
  • 79
    Peter Rastinger 8:2
  • 89
    Oliver Goesslbauer 9:2

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter