Vereinsbetreuer werden

Union Regau findet gegen Nachzügler spät aus der Krise

In der 22. Runde der 2. Klasse Süd empfing die Union Raika Regau den SV Bad Ischl 1b. Im Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellensiebenten und dem Vorletzten war ein Heimsieg zu erwarten, die Troppmair-Elf tut sich im Frühjahr jedoch schwer und ergatterte in den letzten fünf Partien nur zwei Punkte. Im Gegensatz zum Regauer 4:1-Erfolg im Hinspiel musste die Union am Samstagnachmittag um den "Dreier" bis zum Schluss zittern, der Favorit behielt am Ende aber mit 1:0 knapp die Oberhand. Die zweite Mannschaft des OÖ-Ligisen lieferte vor allem in der ersten Halbzeit eine anständige Performance ab, der Nachzügler musste aber die sechste Niederlage in Serie einstecken und wartet zudem seit bereits 349 Minuten vergeblich auf einen Treffer.

 

Bad Ischler Aluminiumtreffer

Im Seestadion verzeichnete die junge Gästeelf von Coach Jürgen Schaufler den besseren Start. In Minute fünf hatten die Kaiserstädter Pech, als Iustin Mates nur die Stange traf. Der Vorletzte hatte fortan mehr vom Spiel, das 1b-Team tat sich jedoch schwer, klare Chancen zu kreieren. Während die Gäste bei Standardsituationen ab und an gefährlich vor dem Union-Gehäuse auftauchten, agierten die Regauer in Halbzeit eins zumeist ideenlos. Kurz vor der Pause hatte die Schaufler-Elf die Führung vor Augen, Amer Mekan knallte die Kugel aus kurzer Distanz aber über den Kasten. Somit ging es torlos in die Kabinen.

Entscheidung in Minute 85

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Wohlthan bekamen die Zuschauer zunächst einen ereignis- und chancenarmen zweiten Durchgang zu sehen. Nach rund 70 Minuten legte das Team von Trainer Benjamin Troppmair dann aber den Vorwärtsgang ein und startete in der Schlussphasae rollende Angriffe. Die Hausherren kamen zu zahlreichen Einschussgelegenheiten, vernebelten jedoch die Chancen bzw. scheiterten an Gästegoalie Nikolaus Ortner. Als es bereits nach einer Nullnummer aussah, schlug der Favorit in Minute 85 entscheidend zu. Nach einem hohen Ball über die Bad Ischler Innenverteidigung scheiterte der eingewechselte Jan Slaby zunächst an Keeper Ortner, im zweiten Versuch war der 22-jährige Angreifer, der seit letzten Sommer in Regau kickt, aber erfolgreich. Da in der Nachspielzeit der Ball an die Latte des Gäste-Gehäuses klatschte, blieb es beim 1:0.

Jürgen Schaufler, Trainer SV Bad Ischl 1b:
"Aufgrund der anständigen Leistung in der ersten Halbzeit hätten wir uns einen Punkt verdient. In den letzten 20 Minuten haben uns jedoch die Regauer überrannt und aufgrund der Vielzahl an Chancen am Ende auch verdient gewonnen. Natürlich täte uns ein Erfolgserlebnis gut, aber beim 1b-Team geht es vor allem darum, die Talente für den OÖ-Liga-Kader vorzubereiten".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter