Vereinsbetreuer werden

Dritter Sieg in Folge! SK Neukirchen/Altmünster mausert sich zur Torfabrik

Zum Auftakt des vorletzten Spieltages der 2. Klasse Süd empfing der SV Bad Ischl 1b den SK Polar Neukirchen/Altmünster zum Duell zweier Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. Das zweite Team des OÖ-Ligisten weiß in der Tabelle lediglich Schlusslicht Grünau hinter sich, acht Tage nach einem Sieg gegen Aurach wollten die Kaiserstädter aber einen "Dreier" nachlegen. Doch nach einem 2:2-Remis im Hinspiel gab es für die Schaufler-Elf am Freitagabend nichts zu holen, gingen die Bad Ischler mit 0:4 unter. Die Mannen von Trainer Donat Dervaderics hingegen präsentieren sich seit geraumer Zeit in  exzellenter Form, feierten im ÖKO-Box-Stadion den dritten Sieg in Folge, erzielten in diesem Zeitraum 13 Tore und mausern sich am Ende der Saison zur Torfabrik.

 

Torlose 45 Minuten

An einem schwülen Freitagabend pfiff Schiedsrichter Elmer das Match an. Aufgrund der hohen Temperaturen gingen beide Teams ein mäßiges Tempo. Nach einem Remis im Hinspiel bekamen die Zuschauer zunächst erneut eine enge Partie zu sehen. Obwohl sich die Mannschaften weitgehend neutralisierten und gefährliche Strafraumszenen in Halbzeit eins Mangelware waren, erarbeitete sich die Dervaderics-Elf ein Übergewicht und fand in den ersten 45 Minuten zwei klare Chancen vor. Doch Mark Hernady und Philip Feichtinger konnte zwei gute Einschussgelegenheiten nicht nutzen, sodass es torlos in die Pause ging. 

Hernady bringt Gäste auf die Siegerstraße

Nach Wiederbeginn erhöhten die Neukirchener die Schlagzahl und dominierten im zweiten Durchgang das Geschehen. Der SK tauchte immer wieder gefährlich vor dem Bad Ischler Kasten auf, der Führungstreffer wollte zunächst aber nicht gelingen. Nach 65 Minuten war der Bann aber gebrochen, als Hernady mit einem Kopfball erfolgreich war und die Kugel im langen Eck versenkte. Kurz danach musste 1b-Schlussmann Nikolaus Ortner schon wieder hinter sich greifen - Feichtinger startete an der Mittellinie ein Solo und schloss den feinen Alleingang trocken ab. Am Beginn der Schlussviertelstunde war die Messe engültig gelesen, als Dominik Schmid einen Corner ausführte und Kapitän Sebastian Kroiss mit dem Kopf zur Stelle war. In Minute 80 durften sich die Gäste über ihren 21. Treffer im Frühjahr freuen - nach einer Ecke und einem Abpraller reagierte Michael Pesendorfer am schnellsten und drückte den Ball mit dem Kopf zum 0:4-Endstand in die Maschen.

Wilhelm Laimer, Obmann und Sportlicher Leiter SK Neukirchen/Altmünster:
"Nach anfänglichen Problemen konnten wir uns im zweiten Durchgang steigern und am Ende einen souveränen Sieg feiern. Seit geraumer Zeit läuft es ganz gut, setzen die Jungen die Vorgaben des Trainers inzwischen ausgezeichnet um. Erfreulich ist zudem, dass bis auf den Ungarn Mark Hernady durchwegs Eigenbauspieler in der Startelf stehen. Wir freuen uns über den guten Lauf und die feine Serie und wollen den Schwung in die nächste Saison mitnehmen".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter