Vereinsbetreuer werden

10. Sieg in Serie! Union Mondsee Juniors feiern Meistertitel und erstmaligen Aufstieg

Am letzten Spieltag der 2. Klasse Süd empfing der SV Promot Roitham die Union Mondsee Juniors. Nach vier Siegen am Stück wollte die Heimelf von Coach Mario Rak dem Tabellenführer ein Bein stellen und in die Mondseer Meistersuppe spucken. Doch das zweite Team des OÖ-Ligisten absolviert eine sensationelle Rückrunde und musste für das Meisterstück zumindest einen Punkt ergattern - bei einer Niederlage wären die Juniors im packenden Dreikampf um den Titel jedoch leer ausgegangen. Die Heiml-Elf ließ am Sonntagnachmittag nichts anbrennen, setzte sich mit 3:0 souverän durch, krönte sich mit dem zehnten Sieg in Serie zum Meister und steigt erstmals in die 1. Klasse auf. Da die Union mit der Kampfmannschaft in der OÖ-Liga den fünften Rang belegte, feiern die Mondseer die erfolgreichste Saison in der 60-jährigen Vereinsgeschichte. Am Weg in die 1. Klasse werden die Juniors vom SV St. Wolfgang begleitet, der als Vizemeister einen fixen Aufstiegsplatz belegte. Die Kicker aus Oberwang hingegen, die im Frühjahr über weite Strecken die Tabelle angeführt hatten, mussten trotz stolzen 61 Punkten am Konto als Dritter in den sauren Apfel beißen.

 

Ligaprimus mit früher 2:0-Führung

Kaum hatte Schiedsrichter Balatinac das Match angepfiffen, fand der Ligaprimus auch schon den Türöffner. Die Mondseer starteten ihren errsten Angriff über mehrere Stationen, Simon Nußbaumer schlug den finalen Pass, der am Strafraumeck postierte Tobias Freinberger fackelte nicht lange und knallte die Kugel ins lange Kreuzeck. Trotz des frühen Gegentores waren die Hausherren nicht geschockt und in der Anfangsphase brandgefährlich. Die Rak-Elf hätte durchaus ausgleichen, oder das Spiel sogar drehen können, doch der exzellente Gästegoalie Lukas Eidenhammer entschärfte zwei Roithamer Top-Chancen. Nach einer Viertelstunde machten es die Juniors besser und stellten frühzeitig die Weichen auf Sieg bzw. 1. Klasse. Nach einme Angriff über die linke Seite und einem Stanglpass von Nußbaumer stand Fabio Födinger goldrichtig und stellte auf 0:2. Mit der klaren Führung im Rücken hatten die Gäste Spiel und Gegner fest im Griff und brachten den komfortablen Vorsprung in die Pause.

Nußbaumer macht Sack zu

Nach Wiederbeginn bekamen rund 300 Besucher das gleiche Bild zu sehen. Die Mannen von Trainer Helmut Heiml kontrollierten das Geschehen auch im zweiten Durchgang und ließen sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Mitte der zweiten Halbzeit war die Messe endgültiug gelesen, als Vorbereiter Nußbaumer auch als Vollstrecker glänzte. Nach einem Zuspiel von Golem Shabani nahm das 18-jährige Mondseer Eigengewächs den Ball gekonnt mit und versenkte das Spielgerät mit dem zweiten Kontakt im kurzen Eck. Die Hausherren waren längst geschlagen, in Minute 88 hatte der SVR aber die große Chance auf den Ehrentreffer. Nach einem Foul von Routinier Ernst Grundner klatschte der folgende Elfmeter jedoch an die Latte. Kurz danach war Schluss und der Meistertitel der Union Mondsee Juniors amtlich.

Sensationelle Rückrunde

In den coronabedingt abgebrochenen Saisonen standen die Juniors am siebenten bzw. sechsten Tabellenplatz und überwinterten in der aktuellen Meisterschaft am vierten Rang. Die Heim-Elf rollte im Frühjahr dann aber das Feld von hinten auf, fuhr in 13 Rückrundenspielen zwölf "Dreier" ein und krönte sich am Sonntag mit dem Meistertitel. Die Mondseer feierten 21 Saisonsiege, teilten in Regau mit dem Gegner die Punkte und zogen vier Mal den Kürzeren (gegen Gampern und Oberwang sowie in St. Wolfgang und Timelkam). Der frischgebackene Meister traf 84 Mal ins Schwarze und stellt mit 30 Gegentoren, gemeinsam mit Mit-Aufsteiger St. Wolfgang, die stärkste Defensive der Liga. Die Union feierte elf Heimsiege und verzeichnete in der Fremde zehn "Dreier".

Manuel Strobl, Sektionsleiter Union Mondsee:
"Das frühe Führungstor hat uns in die Karten gespielt und war der Türöffner, danach hat die junge Mannschaft über weite Strecken souverän agiert. Trotz einer sensationellen Rückrunde und der zuletzt überragenden Siegesserie, war im Titelkampf bis zum Schluss alles mölich. Hätten wir gestern, gegen die zuletzt formstarken Roithamer, verloren, wären wir nur Dritter geworden und leer ausgegangen. Ein Pauschallob an Trainer und Mannschaft für diese unglaubliche Saison. Nach dem tollen fünften Platz der Kampfmannschaft holten die Juniors den Meistertitel - somit feiert die Union Mondsee die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. Gratulation an Vizemeister und Mit-Aufsteiger St. Wolfgang. Für die Kicker aus Oberwang ist es jedoch bitter, die Union ist seit Jahren immer ganz vorne dabei, hat es aber auch heuer nicht geschafft. In fast jeder anderen Liga hätten die Oberwanger den Meistertitel erobert bzw. wären aufgestiegen". 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter