ASKÖ Bruck/Peuerbach möchte ins obere Tabellendrittel

Nach einem letzten Platz in der vergangenen Saison konnte sich die ASKÖ Bruck/Peuerbach in der abgelaufenen Meisterschaft der 2. Klasse West-Nord erheblich steigern und kam als Achter ins Ziel. "Nach einem starken Hertbst ist es in der Rückrunde nicht immer rund gelaufen und haben die Chance vertan, in der Tabelle weiter nach oben zu klettern. Der Derbysieg gegen Meister Natternbach war aber ein absolutes Highlight", erklärt Trainer Robert Müller.

 

Mäßige Rückrunde - nur vier Heimsiege

Die Müller-Elf sammelte in der Hinrunde beachtliche 20 Punkte, holte im Frühjahr aber nur 13 Zähler. "Trotz einer anständigen Hinrunde haben wir gewusst, dass wir in den Aufstiegskampf nicht eingreifen können, demzufolge waren im Frühjahr die Leistungen nicht berauschend", so Müller, der sich über sechs Auswärtssiege freuen konnte - auf eigener Anlage fuhr der Achtplatzierte nur vier "Dreier" ein. "Heimstärke sieht anders aus und hatten auf eigenem Platz Probleme. Mit ein paar Heimsiegen mehr wären wir in der Tabelle wesentlich weiter vorne gelandet". Fünf Mannschaftern kassierten mehr Gegentore, nur vier Teams durften weniger Treffer bejubeln. "Wir haben uns gegenüber dem Vorjahr enorm gesteigert und das Ziel erreicht, wenngleich mit einer anständigen Rückrunde sogar der fünfte oder vierte Rang möglich gewesen wäre. Aber im Frühjahr war eine gewisse Unruhe in der Mannschaft und haben ein wenig nachgelassen", ist der Coach nicht restlos zufrieden. 

 

Torjäger wechselt nach Aschach - bislang ein Zugang

Mit Demokrat Bytyqi, der 19 Mal ins Schwarze traf, wechselte der beste Torschütze nach Aschach/Donau. "Natürlich hat Demokrat viele Tore erzielt, wird es nicht einfach, seine Treffer zu kompensieren. Aber Bytyqi hat auch immer wieder für Unruhe gesorgt, weshalb wir ihm nichts in den Weg gelegt haben", begründet Robert Müller den Abgang des Torjägers. Mit Oktay Cansiz (ATSV Schärding) ist ein Neuerwerbung fix. "Aktuell führen wir Gespräche mit zwei Defensivspielern und werden im Sommer unter Umständen weitere Transfers tätigen", so Müller.

 

Oberes Tabellendrittel im Visier

Am kommenden Dienstag wird in Bruck das Training wieder aufgenommen und am darauffolgenden Freitag gegen Schlüßlberg erstmals getestet. Nach einer Steigerung strebt die ASKÖ eine weitere Rangverbesserung an. "Nach einer in Summe gelungenen Saison wollen wir uns weiter steigern und streben eine Präsenz im oberen Tabellendrittel an. Für einen Platz ganz vorne in der Tabelle wird es vermutlich nicht reichen, wenngleich wir mitmischen und die Aufstiegsaspiranten ärgern wollen", blickt der Trainer der neuen Punktejagd zuversichtlich entgegen.

 

Wahl zum Spieler der Saison 2018/19

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter