Vereinsbetreuer werden

Union Prambachkirchen will erster Verfolger von Schardenberg bleiben

Die Union Prambachkirchen präsentierte sich zuletzt nach dem Wechsel in die 2. Klasse West-Nord erneut wieder stark und konnte sich als Tabellenzweiter wieder im Spitzenfeld der Tabelle festsetzen. Nachdem man im Jahr zuvor in der 2. Klasse Mitte-Ost noch als klarer Herbstmeister in die Winterpause ging, soll es zumindest heuer mit dem Aufstieg in die 1. Klasse klappen. Bevor die neue Saison im August wieder losgeht, sprach Ligaportal.at mit Sektionsleiter Walter Pils über die vergangenen, wie kommenden Monate.

Ligaportal: Gab es bei euch im Sommer personelle Veränderungen?

Pils: „Es gab im Sommer schon die eine oder andere Veränderung, aber grundsätzlich hat das nicht das Spielermaterial der Kampfmannschaft betroffen. Hier konnten wir eigentlich die gesamte Mannschaft beisammen halten und haben im Prinzip dieselbe Mannschaft vorgefunden. Ein neuer Spieler ist jetzt praktisch aber dabei, Manuel Eichinger ist allerdings schon im Winter aus Eferding zu uns gewechselt. Zudem haben wir einen neuen Trainer, hat Stefan Pointner das Zepter zuletzt übernommen. Die angesprochenen Veränderungen betreffen mehr unseren Nachwuchs. Wir haben mittlerweile keine U18 mehr, folglich rücken da einige Spieler in den Erwachsenenbereich auf. Wir haben uns hier sehr bemüht, für alle eine gute Lösung zu finden, um auch spielen zu können. Somit haben wir zwei Nachwuchsspieler verliehen und hoffen, dass sich die anderen gut bei uns in der Kampfmannschaft beziehungsweise in der Reserve integrieren können.“

Ligaportal: Wie ist bei euch die Rückkehr auf den Trainingsplatz verlaufen?

Pils: „Wir geben eigentlich seit 19. Mai Vollgas. Die ersten drei Wochen haben wir zwar schon noch nur zweimal pro Woche trainiert, um die Belastung besser steuern zu können, seither haben wir aber schon mindestens drei Einheiten pro Woche. Wir haben auch dazwischen keine Pause eingelegt. Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung sind wir sehr zufrieden, konnten wir auch die letzten Spiele allesamt gewinnen und haben da oft auch gegen Mannschaften aus der 1. Klasse gespielt.“

Ligaportal: Welchen Eindruck konnte man vom Fitnesszustand der Spieler gewinnen? Die Pause war zuletzt ja doch sehr lange.

Pils: „Die Mannschaft hat sich in den letzten Monaten, trotz mehreren Lockdowns, sehr diszipliniert verhalten und stets versucht, sich bestmöglich fit zu halten. Das hat man zuletzt dann natürlich auch gemerkt. Aus diesem Grund sind wir auch guter Dinge, dass wir zum Meisterschaftsstart auch topfit sein werden.“

Ligaportal: Mit welchen Zielen geht man nun in die neue Saison?

Pils: „Wir waren jetzt im vergangenen Herbst Zweiter nach dem Ligawechsel, das Jahr davor waren wir klar Herbstmeister. Somit kann das Ziel nur sein, dass wir in die 1. Klasse wollen. Das ist das primäre Ziel, ob wir das über die Relegation schaffen oder als Meister fix aufsteigen, ist da grundsätzlich egal, wir wollen aber unbedingt wieder vorne dabei sein.“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter