Union Schardenberg bastelt gegen Wesenufer weiter am Traumstart

Union Schardenberg
Union Wesenufer

Gegen die Union Steinbrunn Schardenberg holte sich die Union Wesenufer eine 3:1-Schlappe ab. Pflichtgemäß strich die Union Schardenberg gegen Wesenufer drei Zähler ein.

Schardenberg startete aggressiver in die Partie und sorgte früh für Gefahr. Für das erste Tor sorgte Dominik Huber. In der 19. Minute traf der Spieler von Schardenberg ins Schwarze. Die Hausherren mit weiteren Chancen, die allesamt liegengelassen wurden. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste noch die Möglichkeit auf den Ausgleich, aber auch sie scheiterten. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Spitzenreiter, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm.

 

Sieg gefestigt

Im zweiten Durchgang hatten die Mannen aus Wesenufer erneut die Gelegenheit auszugleichen, wieder scheiterte man. Christoph Glas erhöhte schließlich für die Heimmannschaft auf 2:0 (76.). Petr Le witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:1 für die Union Wesenufer ein (86.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Patrick Klement, der das 3:1 aus Sicht der Union Steinbrunn Schardenberg perfekt machte (89.). Am Ende verbuchte die Union Schardenberg gegen Wesenufer einen Sieg.

Schardenberg hält weiter am Lauf fest - sechs Spiele und sechs Siege, besser könnte es nicht laufen. Mit nur vier Gegentoren stellt der Ligaprimus auch die beste Defensive der Liga.

Die bisherige Saisonbilanz von Wesenufer weist mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten eine durchwachsene Spielzeit auf. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte die Union Wesenufer die dritte Pleite am Stück.

2. Klasse West-Nord: Union Steinbrunn Schardenberg – Union Wesenufer, 3:1 (1:0)

  • 19
    Dominik Huber 1:0
  • 76
    Christoph Glas 2:0
  • 86
    Petr Le 2:1
  • 89
    Patrick Klement 3:1

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter