Lohnsburg: "Ernten jetzt die Früchte"

"In den letzten eineinhalb Jahren haben wir hart und gut trainiert, nur hatten wir in der vergangenen Saison im Abstiegskampf nicht das nötige Glück und sind deshalb abgestiegen. In der 2. Klasse West haben wir uns auf Anhieb gut zurecht gefunden und ernten jetzt die Früchte der intensiven Arbeit", freut sich Leonhard Zeilinger, Torwart und Spielertrainer der Union Lohnsburg, über die Tabellenführung. Nachdem der Absteiger in den letzten vier Runden zehn Punkte sammeln und an die Tabellenspitze klettern konnte, nahmen die Lohnsburger auch im Auswärtsspiel gegen die Union St. Johann am Walde einen "Dreier" ins Visier, zumal "Saiga Hans" in den letzten drei Spielen den Platz stets als Verlierer verlassen musste.

Die Heimelf von Neo-Trainer Mario Krämer ging sehr engagiert ans Werk und wollte die Niederlagenserie unbedingt stoppen, doch der Tabellenführer war spielerisch die bessere Mannschaft. Das Führungstor der Gäste war allerdings ein Geschenk, als der Libero der Heimischen bei einem Freistoß in der eigenen Hälfte den Ball nur antippte, schaltete Lohnsburgs Patrick Burgstaller am schnellsten, schnappte sich das Leder und erzielte das 0:1.

In der Folge entwickelte sich ein eher ausgeglichenes Spiel, wobei die Zeilinger-Elf ein spielerisches Übergewicht und auch ein Chancenplus verzeichnete. Nach einer Stunde dann die Vorentscheidung, konnte Philipp Erhart auf 0:2 stellen. Nach 76 Minuten gelang den Hausherren durch Karl Walzinger der Anschlusstreffer - der Startschuss zu Schlussoffensive der Krämer-Elf. St. Johann setzte den Gegner zwar gehörig unter Druck, mit Glück und Geschick brachte die Union Lohnsburg den Vorsprung aber über die Zeit, konnte mit dem 2:1-Erfolg den bereits fünften Saisonsieg feiern und die Tabellenführung verteidigen.

Leonhard Zeilinger (Spielertrainer Union Lohnsburg): "Natürlich haben wir auf einen weiteren Sieg gehofft, aber es war ein hartes Stück Arbeit. Der Sieg war am Ende verdient, doch St. Johann war ein starker Gegner und wird im weiteren Saisonverlauf mit Sicherheit noch einige Plätze gutmachen können. Mit den bisherigen Leistungen und der Punkteausbeute sind wir überaus zufrieden. Doch bereits am Sonntag wartet die nächste schwierige Aufgabe auf uns, wenn mit Peterskirchen ein Verfolger in Lohnsburg zu Gast ist. Das wird ein schwers Spiel, doch sollten wir wieder die richtige Einstellung an den Tag legen, werden wir ein positives Ergebnis erzielen können."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter