Riegerting vor richtungweisendem Spiel

Nach der Auftaktniederlage in Lohnsburg ist der UFC Riegerting in den folgenden acht Spielen ungeschlagen geblieben, richtig in die Gänge ist die Mannschaft von Trainer Michael Hintenaus aber erst in den letzten Wochen gekommen. So konnten in den vergangenen fünf Spielen vier Siege gefeiert werden und ist der UFC in der 2. Klasse West von einem Aufstiegsplatz derzeit nur durch einen einzigen Punkt getrennt. Auch das schwierige Auswärtsspiel gegen den SV Europlan Pram konnte die Hintenaus-Elf für sich entscheiden.

Nach einem Fehlstart - nach drei Runden zierten die Pramer das Tabellenende - ist die Mannschaft von Trainer Hans Peter Bichler in die Gänge gekommen und in den folgenden fünf Spielen ungeschlagen geblieben. Vor über 100 Zuschauern entwickelte sich am Sportplatz im Pram auch eine erwartet enge und ausgeglichene Partie, in der beiden Mannschaften anzumerken war, ihre Erfolgsserie forsetzten und unter keinen Umständen verlieren zu wollen.

"Da auch die Pramer zuletzt gut in Fahrt gekommen sind, haben wir gewusst, dass uns eine schwierige Aufgabe erwartet - und so ist es auch gekommen", erklärt Riegertings Sektionsleiter Reinhard Strasser, der auf beiden Seiten nur wenige Torchancen ausmachen konnte. So sorgten schließlich zwei Standardsituationen für die Entscheidung.

Mitte der zweiten Halbzeit war es Riegertings Michael Rachbauer der einen Freistoß zum 0:1 verwertete. Kurz vor dem Ende legte sich der Gäste-Kapitän gut 20 Meter vor dem Pramer Tor erneut den Ball zum Freistoß zurecht und fixierte den 2:0-Auswärtssieg des UFC Riegerting, der am Sonntag Liga-Neuling und Tabellennachbar Taiskirchen zum Top-Spiel der zehnten Runde empfängt. Nach der ersten Niederlage nach fünf Spielen muss der SV Pram den schweren Gang nach Pattigham/Pramet antreten.

Reinhard Strasser (Sektionsleiter UFC Riegerting): "Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft es momentan ganz gut. Der Sieg in Pram war ungemein wichtig, doch jetzt erwartet uns ein richtungweisendes Spiel, wird sich am Sonntag gegen Taiskirchen entscheiden, ob wir im Herbst vorne dabeibleiben können. Die Liga ist heuer ungemein ausgeglichen, kann man mit einigen Siegen rasch Boden gutmachen, mit zwei Niederlagen aber in der Tabelle auch durchgereicht werden."


Günter Schlenkrich

Foto: Daniel Scharinger

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter