Riegerting: "Wollen bei der Musik dabei sein"

Im noch jungen Jahr sind die Kicker des UFC Riegerting schon wieder fleißig und absolvieren derzeit auf freiwilliger Basis zwei wöchentliche Trainingseinheiten. "Der Trainingsbesuch ist überaus erfreulich und zudem sind Biss und Wille schon wieder vorhanden", ist Trainer Michael Hintenaus zufrieden. Die richtige Einstellung ist in diesem Jahr besonders wichtig, geht es doch für die Riegertinger darum, den im Herbst in der 2. Klasse West erkämpften Aufstiegs- bzw. Relegationsplatz ins Ziel zu bringen oder sogar den Meistertitel zu erringen.

Der offizielle Teil der Vorbereitung beginnt am 1. Februar. Dabei stehen neben drei wöchentlichen Einheiten auch acht Testspiele - das erste wird am 4. Februar gegen Eugendorf 1b bestritten - auf dem Programm. Zudem wird von 9. bis 11. März ein Trainingslager in Großarl abgehalten. Im schönen Salzburgerland könnte unter Umständen ein Neuzugang dabei sein. "Es werden Gespräche mit einer möglichen Verstärkung geführt - fix ist aber noch nichts", so Hintenaus.

Feststeht jedoch, dass der Tabellenzweite den Aufstieg anstrebt. "Obwohl wir eine gute Herbstsaison absolviert haben, haben wir wir einige Punkte liegen gelassen und die vielen Chancen nicht konsequent genützt, wenngleich wir mit 31 Toren die zweitmeisten der Liga erzielt haben", weiß Michael Hintenaus, der vor seiner Tätigkeit in Riegerting in Meggenhofen tätig war und sich freut, dass sein Ex-Verein in der Gruppe Mitte-West den Herbstmeistertitel feiern konnte.

Feiern möchte Riegertings Trainer aber auch selbst - wenn möglich schon im Sommer. "Wir wollen bei der Musik dabei sein und im Kampf um den Aufstieg bis zum Schluss ein entscheidendes Wort mitreden. Wir möchten zumindest den zweiten Platz verteidigen, aber auch der Meistertitel ist möglich", so Hintenaus, dem mit seiner Mannschaft zum Rückrundenauftakt ein richtungsweisendes Spiel erwartet, ist im ersten Pflichtspiel in diesem Jahr der Herbstmeister aus Lohnsburg in Riegerting zu Gast. Dabei möchte die Hintenaus-Elf eine offene Rechnung begleichen. "Obwohl wir im Herbst mit 0:3 in Rückstand geraten sind, das Spiel am Ende mit 2:3 verloren haben und Lohnsburg ein starker Gegner war, wäre in dieser Partie mehr möglich gewesen. Wir müssen im Frühjahr gut in die Gänge kommen und hoffen auf einen Lauf, um uns in der Tabelle ganz vorne festsetzen zu können", meint Riegertings Coach.


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter