Riegerting: Mit prominenter Verstärkung in den Aufstiegskampf

Obwohl der UFC Riegerting im Herbst mit 31 Treffern die zweitmeisten der 2. Klasse West erzielte, sah sich der Tabellenzweite im Winter nach einem Stürmer um. Der Klub wurde im benachbarten Bayern fündig und konnte mit Obele Okeke einen dicken Fisch an Land ziehen. Der Nigerianer, der unter anderem auf den Faroer Inseln und in Serbien tätig und in Oberösterreich bereits beim TSV Aurolzmünster und bei Landesligist Gurten aktiv war und im Herbst in Bad Füssing spielte, soll für die Hintenaus-Elf die nötigen Tore zum Aufstieg erzielen.

"Obi hat sich im Vorjahr das Kreuzband gerissen und ist noch nicht fit. Die schwierigen Bedingungen in der Vorbereitung waren nicht gut für sein Knie und hat bislang auch noch kein Spiel absolviert. Ich hoffe, dass er bald fit ist, denn ein fitter Obele ist mit Sicherheit eine große Verstärkung für uns", meint Trainer Michael Hintenaus, dem ansonsten das gesamte Personal zur Verfügung steht. "Auch wenn wir in der Vorbereitung ordentlich gearbeitet haben, war die Aufbauzeit nicht einfach, denn wir können erst seit der Vorwoche auf unserem Platz trainieren. Umso wichtiger war das Trainingslager in den vergangenen Tagen in Großarl, wo wir ausgezeichnete Bedingungen vorgefunden haben."

Vor der Meisterschaftsgeneralprobe am kommenden Samstag gegen Lambrechten absolvierte der Aufstiegsaspirant sechs Testspiele: 1:0 gegen Weng, 2:1 gegen Riedau, 6:2 gegen Enzenkirchen, 1:1 gegen Großarl, 3:4 gegen Hohenzell und 2:6 gegen Eugendorf 1b. "Ich denke, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben. Um die bislang gute Saison zu einem positiven Abschluss bringen zu können, muss jedoch alles passen, müssen nicht nur von Verletzungen verschont bleiben, sondern auch das nötige Glück haben", hofft der Coach auf einen günstigen Saisonverlauf.

Bereits das erste Pflichtspiel in diesem Jahr hat es in sich, wenn mit der Union Lohnsburg der Herbstmeister im Riegertinger Eichenlaubstadion zu Gast ist. "Dieses Begegnung ist nicht nur das Top-Spiel der Auftaktrunde, sondern zugleich auch ein heißes Lokalderby", weiß Michael Hintenaus und hofft, nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel, am übernächsten Wochenende den Spieß umdrehen zu können. "Auch wenn uns nur ein Sieg entscheidend weiterhilft, könnten wir unter Umständen auch mit einem Unentschieden ganz gut leben. Da das Feld eng beisammen liegt und ein dramatischer Aufstiegskampf zu erwarten ist, werden jene Mannschaften am Ende vorne stehen, denen eine Lauf gelingt", hofft Riegertings Trainer, den im Herbst eroberten Aufstiegs- bzw. Relegationsplatz ins Ziel bringen zu können.


Günter Schlenkrich

Foto: Daniel Scharinger

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter