Union Aspach/Wildenau: "Auch in diesem Jahr ist es nicht einfach"

Die Union Aspach/Wildenau blickt auf ein sportlich mäßig erfolgreiches Jahr 2019 zurück, sammelte im Frühjahr lediglich zwölf Punkte und holte im Herbst nur 14 Zähler. Nach einem sechsten Platz in der vergangenen Saison rutschte die Mannschaft von Trainer Hamdija Causevic in der aktuellen Meisterschaft derr 2. Klasse West in die untere Hälfte der Tabelle und beendete die Hinrunde am achten Rang. "Im Sommer haben wir mit Alexander Deschberger einen wichtigen Spieler verloren, Karl Walzinger musste aufgrund von Knieproblemen seine Karriere beenden, zudem hatten wir im Herbst einige Langzeitverletzte zu beklagen. Aus diesem Grund war mehr nicht möglich und sind deshalb nicht unzufrieden", erklärt der Coach.

 

Klassischer Fehlstart, aber erfolgreicher Herbstausklang

Die Causevic-Elf verzeichnete einen Fehlstart und ergatterte in den ersten vier Runden nur einen Punkt. Auch nach dem ersten Saison-"Dreier", gegen Polling, taten sich die Aspacher schwer, standen in den nächsten sechs Spielen zwei weiteren Siegen drei Niederlagen gegenüber. Den Herbstausklang gestaltete die Union aber erfolgreich und verabschiedete sich mit einem Sieg gegen "Saiga Hans" in die Winterpause. "Wie angesprochen, hatten wir mit Personalproblemen zu kämpfen und mussten aufgrund von Kreuzbandrissen mit Kapitän Gerald Wieland und Stefan Reichinger zwei weitere Leistungsträger vorgeben, weshalb einige Talente aus dem U15-Team zum Einsatz kamen", so Causevic.

 

In der Fremde seit 7. April 2019 sieglos - nur 14 Union-Treffer

Die Union Aspach feierte die vier bisherigen Saisonsiege durchwegs auf der eigenen Anlage, in der Fremde wartet der Achtplatzierte seit bererits 7. April 2019 vergeblich auf ein Erfolgserlebnis und konnte keines der letzten zehn Auswärtsspiele gewinnen. "Die Auswärtsschwäche ist uns bekannt, aber nicht wirklich zu erklären, dafür ist die Heim-Bilanz in Ordnung", meint Hamdija Causevic. Lediglich die Top-Drei der Tabelle kassierten weniger Gegentore, allerdings trafen die Aspacher nur 14 Mal ins Schwarze und stellen gemeinsam mit Bruckmühl und Mettmach die schwächste Offensive der Liga. "Aufgrund der Personalprobleme waren wir vor allem darauf bedacht, hinten guten zu stehen, hat es in der Defensive ausgezeichnet funktioniert. Da den Jungen Spielern die Erfahrung fehlt und noch nicht so weit sind, haben wir uns vorne enorm schwer getan", weiß der Trainer, wo der Schuih besonders stark drückt.

 

Keine Transfers - Trainingslager in Tschechien

Die Winter-Übertrittszeit hat in Aspach/Wildenau keine Spuren hinterlassen. "Trotz der fehlenden Erfolge im letzten Jahr haben wir uns nicht nach möglichen Verstärkungen umgesehen, schenken dem aktuellen Personal weiterhin das Vertrauen und forcieren auch in diesem Jahr die eigenen, jungen Spieler", begründet Causevic die ereignislose Winterpause.
Die Causevic-Elf bestritt bislang drei Testspiele: 4:3 gegen Schwand, 0:5 gegen Lambrechten und 0:4 gegen Eggerding. Am kommenden Samstag ist der FC Pischelsdorf der nächste Gegner. In der bisherigen Aufbauzeit stand auch ein Trainingslager auf dem Programm, das in den Semersterferien in Tschechien abgehalten wurde.

 

Geringe Erwartungshaltung

Die Union überwintert im Niemandsland der Tabelle und wird auch im neuen Jahr vermutlich keine Bäume ausreißen können. "Auch in diesem Jahr ist es nicht einfach, weshalb sich die Erwartungshaltung auch 2020 in Grenzen hält. Im Frühjahr geht es vor allem darum, die jungen Spieler weiterzuentwickeln bzw. zur nötigen Konstanz zu finden", hält Hamdija Causevic den Ball flach. "Vielleicht gelingt es uns, in der Rückrunde mehr Punkte zu sammeln als im Herbst. Sollte es im Frühjahr gut laufen und wir von Verletzungen weitgehend verschont bleiben, können wir in der Tabelle möglicherweise in die obere Hälfte klettern".

 

Zugang:
---

Abgang:
---

Transferliste OÖ 2. Klasse West

Bisherige Testspiele:
4:3 gegen Union Schwand (2SW)
0:5 gegen SV Lambrechten (1NW)
0:4 gegen Union Eggerding (2WN)

Testspiele-Übersicht OÖ 2. Klasse West

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter