Neuer Stürmer für Union Polling

altDie Union BauPast Polling hat die abgelaufene Spielzeit auf Rang zehn der 2. Klasse West beendet und damit das beste Ergebnis seit der Saison 2006/07 erreicht. Die Verantwortlichen sind zufrieden, wünschen sich für die nächste Saison allerdings eine weitere Steigerung. Dazu wurde unter anderem ein tschechischer Legionär verpflichtet, der für weitere Offensivgefahr sorgen soll. Im Gegenzug verließ mit Michal Buzek ein anderer Tscheche den Verein, "er musste aus familiären Gründen zurück in die Heimat", verrät Polling's Sektionsleiter Jochen Lohberger.



"Oftmals hat das Glück gefehlt"

An und für sich ist man mit dem Abschneiden der eigenen Mannschaft zufrieden, Rang zehn ist immerhin ein Ergebnis, dem man in den letzten Jahren vergeblich hinterher lief. Dennoch hadert Polling-Sektionsleiter Jochen Lohberger mit der ein oder anderen unglücklichen Situation in der abgelaufenen Spielzeit. "Wir haben viele Punkte gegen stärkere Mannschaften geholt, allerdings gegen schwächere Gegner Punkte liegen gelassen. Oftmals hatten wir einfach das Problem, den Ball nicht im Tor unterbringen zu können. Dann gab es auch immer wieder strittige Elfmetersituationen, bei denen wir einfach kein Glück hatten", sagt Lohberger.

Neuzugang ist nicht nur für Tore gut

Für die neue Saison hat Lohberger deshalb ein noch ehrgeizigeres Ziel ausgegeben, möchte seine Mannschaft irgendwo zwischen dem fünften und achten Rang sehen. "Für ganz vorne wird es nicht reichen, wir wollen allerdings die vorderen Mannschaften etwas ärgern", kündigt der Sektionsleiter an. Michal Buzak wird dafür nicht mehr zur Verfügung stehen, der Tscheche kehrt aus familiären Gründen in seine Heimat zurück. Dafür wurde mit Petr Novak ein Landsmann Buzak's geholt, ein Stürmer. "Er hat bisher einen sehr guten Eindruck hinterlassen, spielt sehr mannschaftsdienlich, holt sich die Bälle auch selbst von hinten und sucht die Mitspieler", freut sich Lohberger, der auch Richard Angermair und Josef Bachinger für die neue Saison verpflichtete. Die ersten beiden Tests klappten schon einmal ganz gut, konnten sowohl die Union Enzenkirchen (1:0) als auch die Union Weibern (7:2) besiegt werden.


Milan Vidovic

Werde Fan von unterhaus.at


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter