Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

TSV Aurolzmünster feiert in Kellerderby Kantersieg und fährt in der Fremde ersten "Dreier" ein

ASKÖ Ampflwang
TSV Aurolzmünster

In der zwölften Runde der 2. Klasse West empfing die ASKÖ Raika Ampflwang den TSV XPS Aurolzmünster zum Kellerderby. Nach bislang nur einem ergatterten Punkt wollte der Liga-Neuling den ersten Sieg feiern und den Rückstand auf den Kontrahenten auf zwei Punkte minimieren. Doch auch am Sonntagnachmittag stand das Schlusslicht mit leeren Händen da und geriet mit 0:5 böse unter die Räder. Der TSV hingegen feierte einen Kantersieg, fuhr in der Fremde den ersten "Dreier" ein und fand Anschluss ans untere Mittelfeld der Tabelle. 

Ruhender Ball bringt Gäste auf die Siegerstraße

Trotz dichten Nebels im Wenzel Schmidt Stadion pfiff Schiedsrichter Kuljici das Match an. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und offenes Match. Nachdem die Hausherren die ersten Chancen nicht nutzen konnten, parierte ASKÖ-Schlussmann Daniel Haider einen gefährlichen Freistoß. Ein ruhender Ball war es auch, der in Minute 34 die Gästeelf von Trainer Manfred Hauch in Führung brachte - Christoph Penninger setzte einen Freistoß aus rund 20 Metern ins Kreuzeck. In der Folge kontrollierte der TSV das Geschehen und hatte Spiel und Gegner im Griff, bis zur Pause bekamen die Zuschauer aber keinen weiteren Treffer zu sehen.

Hauch-Elf legt vier Tore nach

Kurz nach Wiederbeginn hatte Jordan Stoyanov den Ausgleich am Fuß, der Ampflwanger Angreifer schloss jedoch überhastet ab und vergab die Chance. In Minute 55 machte es die Hauch-Elf besser, als Maximilian Fellner aus kurzer Distanz auf 0:2 stellte. Fünf Minuten später schlug der "Meister des ruhenden Balles" abermals zu - Penninger versenkte erneut einen Freistoß und sorgte für die Entscheidung. In Minute 70 musste ASKÖ-Keeper Haider schon wieder hinter sich greifen, dieses Mal durfte Thomas Fellner sich als Torschütze feiern lassen. Drei Minuten vor dem Ende bekamen die Zuschauer einen weiteren Treffer serviert, als Yakub Kesgin den 5:0-Kantersieg des TSV Aurolzmünster fixierte. Beide Mannschaften müssen am kommenden Samstag wieder ran. Während die Hauch-Elf die Kicker aus Schildorn empfängt, ist das Schlusslicht in Polling zu Gast.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung