Eine Halbzeit reicht! SV Schildorn mit nächstem Schützenfest

2 Spiele, 6 Punkte, 12:0 Torverhältnis - Einen besseren Saisonstart hätte sich wohl keiner beim SV Schildorn vorgestellt. Denn nach der 8:0-Gala zum Saisonautakt folgte in der 2. Runde der 2.Klasse West im Heimspiel gegen die Union Geboltskirchen das nächste Schützenfest. Dieses Mal schoss man "nur" halb so viele Tore, mit 4:0 schickte man die Gäste auf die Heimreise und strahlt somit von der Tabellenspitze. Im Fill Tivoli in Schildorn fegte man die Gäste bereits in der ersten Halbzeit vom Platz und machten kurzen Prozess.

Schildorner Scheibenschießen 

Die Hausherren aus Schildorn machten von Beginn an genau da weiter, wo sie letzte Woche aufgehört haben. Sie zogen den Gästen aus Geboltskirchen ihr Offensivspiel auf und machten früh Nägel mit Köpfen. In Minute fünf klingelte es erstmals in den Maschen der Gäste, Thomas Buttinger eröffnete mit einem platzierten Schuss den Torreigen für die Hausherren. Die 150 Zuseher im Fill Tivoli mussten auch nicht länger auf den zweiten Treffer warten. Bereits sechs Minuten später erzielte Peter Buttinger in der 11. Minute das 2:0, Patrick Hargassner erhöhte dann wenig später auf 3:0. Das Spiel war somit nach 19 Minuten so gut wie entschieden, die Gäste aus Geboltskirchen waren weitgehend einfach chancenlos. Nach einer halben Stunde gab es das nächste Erfolgserlebnis, natürlich wieder für die Hausherren. Alex Kiss stellte auf 4:0 und löschte die letzten Hoffnungen der Gäste aus, hier noch irgendetwas mitzunehmen. Der Frust der Union Geboltskirchen wurde kurz vor der Pause noch spürbar. Stürmer Peter Furtner ging brutal in einen Zweikampf und sah zurecht die glatt rote Karte. Gott sei Dank wurde durch diese rüde und brutale Grätsche keiner verletzt und so ging es mit dem 4:0 in die Pause. Vier Tore Vorsprung und einen Mann mehr, man musste kein Prophet sein, um dem SV Schildorn zum zweiten Saisonsieg zu gratulieren.

Schaulaufen im zweiten Durchgang

Diesen fuhren die Hausherren dann ein, die zweite Halbzeit hatte außer fußballerische Schonkost kaum etwas zu bieten. Die einen mussten bzw. wollten nicht mehr, die anderen konnten einfach nicht mehr. Die Hausherren fanden noch einige Chancen auf weitere Treffer vor, doch der Torschrei blieb in der zweiten Halbzeit aus. Die Gäste waren weiterhin harmlos und konnten auch ihren Ehrentreffer nicht erzielen. Im Endeffekt blieb es beim 4:0-Sieg für den SV Schildorn, eine erneute Machtdemonstrationen und eine klare Botschaft an den Rest der Liga. Nach zwei Spieltagen wird der SV Schildorn wohl ein ernster Kandidat für den Aufstieg werden. Die Union Geboltskirchen legt wiederrum einen klassischen Fehlstart hin und befindet sich mit null Punkten im Tabellenkeller.

 

SV Schildorn - Union Geboltskirchen 4:0 (4:0)

Fill Tivoli, 150 Zuschauer, SR Hinterhölzl

Tore: Thomas Buttinger (5.), Peter Buttinger (11.), Hargassner (19.), Kiss (31.)

 

Die Besten: 

 

SV Schildorn: Alex Sandor Kiss (ST), Thomas Buttinger (ZM), Pauschallob

Union Geboltskirchen: keine 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter