Union Treubach/Roßbach feiert knappen Sieg in mauem Nachzüglerduell

Der ASKÖ Raika Ampflwang empfing in der 6. Runde der 2. Klasse West die Union Treubach/Roßbach. Es war ein Duell der Nachzügler, denn beide hatten bis dato nur jeweils drei Zähler auf dem Konto und hingen in den unteren Tabellenregionen fest. Das Ziel für beide war klar, mit einem Sieg wollte man diese Regionen verlassen und sich vorerst Luft verschaffen. Diese Mission gelang den Gästen, mit einem knappen 0:1-Auswärtssieg nahmen sie wichtige drei Punkte mit nach Hause.

Viel Kampf und Krampf

Rund 90 Zuseher fanden den Weg ins Wenzel Schmidt Stadion Ampflwang, die jedoch kaum für ihre Treue belohnt wurden. Es war hier bei weitem kein Fußballfeuerwerk von beiden Teams, schöne Offensivaktion blieben weitgehend aus. Das Spiel war gezeichnet von Kampf und Krampf, man merkte beiden Teams an, hier auf keinen Fall verlieren zu wollen. Doch auch ein Remis würde für beide zu wenig sein, diese Voraussetzungen erklärten voll die zähe erste Halbzeit. Einen Torerfolg gab es demnach auch nicht, mit einer Nullnummer ging es in die Kabine.

 

Wührers Goldtor beschert den Gästen den Erfolg

Das Spiel änderte sich leider auch nicht im zweiten Durchgang. Beide Teams agierten behäbig nach vorne und versuchten primär, den eigenen Kasten sauber zu halten. Für die Gäste aus Treubach/Roßbach ergaben sich nun leichte Spielvorteile, man schnupperte hier an der Führung. In der 73. Minute fiel dann diese Führung, endlich landete der Ball im Netz und es gab Grund zum Jubeln in Ampflwang. Allerdings nicht auf den Rängen oder im Lager der Gastgeber, sondern auf Seiten der Gäste. Roman Wührer versenkte den Ball im Netz und brachte sein Team auf die Siegerstraße. Die Hausherren versuchten noch einmal, sich aufzubäumen, jedoch ohne Erfolg. Viel mehr als zwei gelbe Karten aufgrund von rücksichtslosen Fouls brachten sie nicht mehr zu Stande. Die Union Treubach/Roßbach brachte diesen dünnen Vorsprung über die Zeit und feierte einen wichtigen 0:1-Auswärtssieg in Ampflwang. Für die Hausherren bleibt es weiterhin keine gute Saison, bis auf den Sieg am 1. Spieltag über Union Polling kassierte man eine Pleite nach der anderen und klebt somit weiter am 10. Tabellenrang.

 

ASKÖ Ampflwang - Union Treubach/Roßbach 0:1 (0:0)

Wenzel Schmidt Stadion Ampflwang, 90 Zuseher, SR Laimer

Tor: Wührer (73.)

 

Die Besten:

ASKÖ Ampflwang: keine

Union Treubach/Roßbach: Roman Wührer (ZM), Markus Jodlbauer (RM) 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter