11 Tore in Waldzell! SVW erneut mit Torfeuerwerk [Video]

Die Torfabrik des SV Waldzell ist weiterhin nicht aufzuhalten. Gleich neunmal landete der Ball im Netz im Heimspiel gegen das abgeschlagene Schlusslicht Union Geboltskirchen. Mit 9:2 schoss man die Gäste nach Hause und hält das Aufstiegsrennen in der 2. Klasse West hochspannend. Denn aufgrund des Patzers des SV Schildorn (1:1-Remis gegen UFC Mettmach) trennen die ersten drei Teams nur ein mickriger Punkt. Am Sportplatz SV Waldzell wurde ein wahres Torfeuerwerk abgeschossen.

Halbes Dutzend Treffer bereits in der ersten Halbzeit

Rund 120 Zuseher nahmen auf den Rängen Platz, um den absoluten Pflichtsieg gegen das Schlusslicht miterleben zu können. Diese Pflicht wurde auch ohne Hürden erfüllt, bereits nach einer halben Stunde stand es 5:0 für die Hausherren und das Ding war gelaufen. Die Pflicht war getan, die Kür folgte. Die Treffer erzielten Walter Erhart (2x), Florian Schwendmaier (2x) und Fabian Schwendmaier. Das schönste war sicherlich das zwischenzeitliche 3:0 in der 24. Minute, als die Hausherren den Ball wie am Schnürchen laufen ließen und Erhart das Leder dann nach einer tollen Kombination ins Netz beförderte.

Tor SV Waldzell 25

Mehr Videos von SV Waldzell

Die Gäste aus Geboltskirchen konnten meist nur hinterherlaufen und staunen. Torhüter Schiller konnte einem richtig Leid tun. Doch auch die unterlegenden Gäste hatten ihren Moment zum Jubeln. In der 38. Minute verkürzte Peter Furtner auf 5:1 und brachte die Union Geboltskirchen, wenn auch nur für Sekunden, zum Feiern. Mit einem 5:1 ging es dann in die Kabine, es sollte bei weitem noch nicht alles gewesen sein.

 

Erhart schnürt den Viererpack

Wie oft würde der SV Waldzell noch treffen? Diese Frage war wohl die einzige, die die Zuseher bei einem kühlen Pausengetränk noch beschäftigte. Die Antwort lautete: Viermal. In der 56. Minute erzielte Philipp Erhart alleine vor Torhüter Schliller das 6:1, ehe Bernhard Hierandtner zehn Minuten später auf 7:1 erhöhte. Sein Tor war das schönste in der zweiten Halbzeit, mit einem platzierten Weitschuss ins obere Eck ließ er Schiller abermals keine Chance. Die letzten beiden Tore der Gastgeber gehörten dann wieder Walter Erhart, der somit einen Viererpack schnürte. Zwischenzeitlich wackelte aber auch das Netz der Hausherren, denn auch Geboltskirchner Peter Furtner zeigte heute auf und erzielte einen Doppelpack. Mit einem 9:2 beendete schließlich Schiedsrichter Desch die Begegnung und erlöste die Gäste. Der SV Waldzell erfüllt die Pflichtaufgabe bravourös und liegt mit einem Punkt Rückstand auf Schlagdistanz zur Spitze. Die Union Geboltskirchen hingegen sitzt noch immer punktelos am Tabellenende und muss sich vorerst mit den ungeliebten Titeln als Schießbude und Punktelieferant abfinden. Doch die Erfolge werden noch kommen, die Ansätze waren heute da und der Gegner wird nicht immer ein übermächtiger sein wie heute.

 

SV Waldzell - Union Geboltskirchen 9:2 (5:1)

Sportplatz SV Waldzell, 120 Zuseher, SR Desch

Tore: Walter Erhart (10., 24., 71., 78.), Florian Schwendmaier (19., 30.), Fabian Schwendmaier (27./Foulelfmeter), Philipp Erhart (56.), Hierandtner (66.) bzw. Furtner (38., 72.)

 

Die Besten:

SV Waldzell: Walter Erhart (ST), Bernhard Hierandtner (ZM), Pauschallob

Union Geboltskirchen: Peter Furtner (ST), keine 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter