Union Geboltskirchen kann Auswärtsfluch auch in Treubach nicht bannen

Treubach/Roßbach
Geboltskirchen

Am Sonntagnachmittag empfing in der achten Runde der 2. Klasse West die Union Treubach/Roßbach die Union Geboltskirchen zum Duell zweier Liga-Neulinge. Die Hausherren waren im Vorjahr in der Gruppe Süd-West aktiv, die Geboltskirchener kickten in der Mitte-West und kamen dort als Vorletzter ins Ziel. Auch in der neuen Liga wissen die Mannen von Trainer Mathias Mayrhuber in der Tabelle nur eine Mannschaft hinter sich. Zudem warten Kapitän Sebastian Hemetsberger und Co. in der Fremde seit bereits 26. August 2018 auf einen "Dreier". Auch im Zacherlbergstadion konnten die Gäste den Auswärtsfluch nicht bannen, zogen mit 2:4 den Kürzeren und mussten die 15. Auswärtsniederlage in Serie einstecken. Die Bajic-Elf hingegen kletterte mit dem dritten Saisonsieg in die obere Hälfte der Tabelle.


Hausherren mit früher 2:0-Führung - Ibricic schnürt Doppelpack

Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg (gegen Ampflwang) hatte sich die Mayrhuber-Elf viel vorgenommen, die Gäste verschliefen jedoch die Anfangsphase und gerieten früh ins Hintertreffen. Nach zehn Minuten brachte Jung-Kicker Klaus Eibelmaier die Mannen von Coach Branko Bajic in Front. 180 Sekunden später schlug es im Geboltskirchener Gehäuse erneut ein, als Markus Jodlbauer auf 2:0 erhöhte. Damit hatten die Hausherren ihr Pulver zunächst verschossen. In Minute 20 waren auch die Gäste im Spiel, als Elmir Ibricic, der vor geraumer Zeit in Schlüßlberg aktiv war und seit Sommer das Geboltskirchener Trikot trägt, der Anschlusstreffer gelang. Kurz vor der Pause machte die Mayrhuber-Elf den Rückstand wett - wieder war es der 28-jährige Slowene, der den 2:2-Halbzeitstand besiegelte. 

Treubacher Doppelschlag

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Baumann stand die Partie auf Messers Schneide, kippte aber nicht. Die Gäste liebäugelten bereits mit dem ersten Punktgewinn in der Fremde seit über 13 Monaten, doch Mitte der zweiten Halbzeit erzwang die Bajic-Elf durch einen Doppelschlag die Entscheidung. Zunächst brachte Eibelmaier mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag die Hausherren abermals in Front, vier Minuten später machte Florian Bernroitner, der in Treubach als Obmann die Verantwortung trägt, den Sack zu und traf zum 4:2-Endstand. Beide Mannschaften greifen am kommenden Sonntag wieder ins Geschehen ein. Die Geboltskirchener sind in "Saiga Hans" zu Gast, die Bajic-Elf trifft in Bruckmühl auf das sieglose Schlusslicht.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter