5:4-Spektakel in Zell/Pettenfirst! Klein-Elf dreht nach Pausenrückstand sehenswert auf

Großes Kino in Zell am Pettenfirst! Beim Duell zwischen dem SV Grün-Weiß Zell am Pettenfirst und der Union Treubach/Roßbach in der 11. Runde der 2. Klasse West wurde wahrlich ein Torfeuerwerk abgeschossen. Gleich neunmal landete der Ball in den Maschen, ein entscheidendes Mal mehr bei den Hausherren, die in einem spektakulären Spiel einen 5:4-Sieg feierten und den Zusehern somit einen besonderen Fußballnachmittag boten. Diese 90 Minuten waren wahrlich Werbung für den Fußball.

Hausherren erleben in der Anfangsphase ihr Waterloo

Keine Minute war gespielt, da klingelte es schon auf der Sportanlage Ungenach. Daniel Greinecker traf nach einer Flanke zur Führung für die Gäste. Und kaum hatte dieser aufgehört zu jubeln, durfte er erneut jubeln. Denn nur zwei Minuten später schnürte er den Doppelpack, als er mit einem wunderschönen Weitschuss ins Kreuzeck auf 0:2 stellte. In Minute 17 kam es dann noch bitterer für die Gastgeber, nach einem Handspiel gab es Strafstoß für Treubach/Roßbach, welchen Dominik Walter Grabner zum 0:3 versenkte. Die Heimischen wussten nicht mehr, was hier mit ihnen geschieht und waren erwartungsgemäß geschockt von diesem Horrorstart. Doch Michele Daross ließ dank eines direkt verwandelten Freistoßes in Minute 28 wieder Hoffnung aufkeimen, mit dem 1:3 ging es dann auch in die Kabinen. Eine Halbzeit zum Vergessen für die Gastgeber, die aber ein furioses Comeback hinlegen sollten.

 

Spektakel pur in Halbzeit zwei - aus 1:4 mach 5:4

Andreas Klein, Coach der Hausherren, schien eine ergreifende Kabinenansprache gehalten zu haben, - möglicherweise vergleichbar mit jener von Jesse Marsch beim Champions League Spiel der Salzburger an der Anfield Road - denn die Seinen kamen wie verwandelt zurück auf dem Rasen. Doch wieder wurden sie eiskalt erwischt, in der 51. Minute erzielte Thomas Görg nach einem Abwehrfehler das 1:4 und damit womöglich die Entscheidung in diesem Spiel. Dachten zumindest alle, doch was nun kam, war beinahe schon legendär. Immer noch befeuert von der Halbzeitansprache kämpften sie weiterhin beherzt und kamen binnen zwei Minuten auf 3:4 heran. Philip Wenninger und Simon Lechner netzten in der 56. und 58. Minute ein. Die Gastgeber waren weiterhin dominant und zielstrebig und in der Schlussphase erzielten sie den 4:4-Ausgleich. David Wenninger staubte ab und egalisierte den Spielstand. Und dies war noch nicht genug, denn in Minute 86 drehten die Hausherren das Spiel nun endgültig, Mario Lang überlupfte sehenswert Gäste-Goalie Bajic und ließ die Fans auf den Rängen aus allen Rohren feiern. Dies war dann der Schlusspunkt eines wahren Spektakels, die Hausherren gewinnen mit 5:4 und sorgen für das aufregendste Spiel dieser Runde. Mit einem unglaublichen Comeback aufgrund einer bärenstarken zweiten Halbzeit ist dieser Sieg auch hochverdient. Die Gäste hingegen waren bitterlichst enttäuscht über diesen Ausgang und werden wohl einige Zeit brauchen, um diese zu verarbeiten. Die wahren Gewinner heute waren auf alle Fälle die Fans.

 

SV Zell/Pettenfirst - Treubach/Roßbach 5:4 (1:3)

Sportanlage Ungenach, 150 Zuseher, SR Ratzenböck

Tore: Daross (28.), Wenninger P. (56.), Lechner (58.), Wenninger D. (84.), Lang (86.) bzw. Greinecker (1., 3.), Walter Grabner (17./Handelfmeter), Görg (51.)

Anm.: Weindl mit Gelb-Rot vom Platz, Bruckbauer mit Rot (beide Treubach/Roßbach)

 

 

Stimme zum Spiel:

 

Andreas Klein (Trainer SV Zell/Pettenfirst):

"Was für ein Spiel. Nach dem kapitalen Fehlstart sind wir unglaublich zurückgekommen. Es war einfach toll anzusehen, ich bin unfassbar stolz auf die Mannschaft."

 

Die Besten:

SV Zell/Pettenfirst: David Wenninger (ZM), Philip Wenninger (ST), Pauschallob

Treubach/Roßbach: Daniel Greinecker (ST)

 

Julian Burschik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter