Rücktritt vom Rücktritt: Benjamin Tautscher setzt Karriere fort – beim SV Freistädter Bier

Nun ist es fast schon ein Jahr her, dass Benjamin Tautscher, der wohl beste Landesliga-Stürmer der vergangenen Dekade, das erste Mal kommunizierte, im Sommer 2021 seine vorbildhafte Laufbahn zu beenden. In der jüngeren Vergangenheit kam aber noch einmal Drive in die Sache und der Angreifer unterschrieb völlig überraschend beim SV Freistädter Bier. Es handelt sich hierbei um das Team, das zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs die Tabellenführung der Bezirksliga Nord innehatte und in Zukunft ambitionierte Ziele verfolgt.

 

Neuer Verein leistete Überzeugungsarbeit

„Benjamin wollte ursprünglich seine Schuhe an den Nagel hängen, jedoch konnten wir ihn nach intensiven und guten Gesprächen von unserer Sache überzeugen und zu einer Fortsetzung seiner beeindruckenden Karriere umstimmen“, informiert Freistadts sportlicher Leiter Eric Rössl, der Tautscher aus einer gemeinsamen Vergangenheit bei der Union Katsdorf kennt. Zweifelsohne darf der Offensivmann als absoluter Unterschiedsspieler bezeichnet werden. Bei seinem nunmehrigen Ex-Verein war er über Jahre der mit Abstand wichtigste Akteur auf dem Rasen. Das Spiel war auf ihn zugeschnitten. Mit Tempo, tiefen Läufen und Kompromisslosigkeit vor dem jeweiligen gegnerischen Gehäuse war er regelmäßig ein spielentscheidender Faktor.

Tautscher Freistadt

Statistiken, die schlichtweg beeindrucken

In 355 Pflichtspielen traf Tautscher – seit Beginn der Datenerhebung im Internet – satte 233 Mal. Dank seiner beneidenswerten Konstanz drückte er der Landesliga Ost über Jahre hinweg seinen ganz persönlichen Stempel auf. Die Statistiken der vergangenen Spielzeiten beweisen das: In den beiden abgebrochenen Saisons hielt er bei jeweils zehn Toren. In den Jahren davor waren es 17, 13, 20, 13 und 16 Treffer gewesen. Jene Kaltschnäuzigkeit soll er nun auch beim SV Freistadt an den Tag legen und somit einen entscheidenden Anteil daran haben, dass dieser seine ambitionierten Ziele erreichen kann. „Wir sind sehr glücklich über diesen Transfer und wünschen Benjamin eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit bei uns. Wir möchten mit ihm den Sprung in die Landesliga schaffen. Dass es harte Arbeit wird, ist uns klar. In der Bezirksliga wird dir nichts geschenkt. Wenn du aufsteigen willst, muss vieles zusammenpassen“, betont Eric Rössl.  

 

Fotocredit: SV Freistadt


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter