Vereinsbetreuer werden

„Das Wort Landesliga nehme ich nicht in den Mund!“ – Vorderweißenbachs Neo-Trainer Andreas Prammer im Interview

Bei der Union Wippro Vorderweißenbach aus der Bezirksliga Nord bahnt sich eine schrittweise Veränderung an, was das Personal und die damit zusammenhängende Philosophie betrifft. Jene Zäsur hat mit der Verpflichtung von Trainer Andreas Prammer, der zuvor erfolgreiche Jahre mit der SU Bad Leonfelden in der Landesliga Ost durchlebt hatte, in gewisser Art und Weise ihren Anfang genommen. Ligaportal.at sprach mit dem Neo-Coach.

 

Ligaportal: Ende November wurden Sie als neuer Trainer der Union Vorderweißenbach präsentiert. Welche Eindrücke haben Sie bislang von der Mannschaft gewinnen können?

Prammer: „Wir haben jetzt mit dem Training begonnen. Der Eindruck ist sehr positiv. Ich kannte die Spieler ja schon. Sie ziehen voll mit und sind motiviert. Corona ist natürlich weiterhin ein forderndes Thema. Gestern wurde verkündet, dass Schiedsrichter und Assistenten nicht zu der begrenzten Personenzahl bei Freundschaftsspielen gehören. Man wird sehen, wie es weitergeht.“

Neuer Trainer VWBbeha

Andreas Prammer (r.) mit Sektionsleiter Harald Birngruber

 

Ligaportal: In Vorderweißenbach sorgen die Schneemassen in diesen Tagen für schwierige Trainingsbedingungen. Da braucht es Kreativität…

Prammer: „Wir sind bislang in der Halle gewesen oder haben Laufeinheiten absolviert. In der kommenden Woche werden wir zwei Mal am Kunstrasen in Rohrbach trainieren. Ich schaue, dass ich Abwechslung reinbringe.“

Ligaportal: Der erste Wintertransfer steht schon fest. Mit Mario Meindl kommt ein physisch starker Defensivallrounder, der zuletzt als Kapitän der Union Oberneukirchen mit stabilen Leistungen in der 1. Klasse Nord überzeugte…

Prammer: „Vorderweißenbach hat Mario schon im vergangenen Jahr beobachtet und kontaktiert. Ich kenne ihn auch privat. Vom Charakter her passt er zu 100% in die Mannschaft. Er kann Innenverteidiger und rechter Verteidiger spielen. Auf diesen Positionen haben wir jemanden gesucht. Mario hat Potential und kann sich noch weiterentwickeln. Er wollte es eine Liga höher probieren. Mein Sohn Jonas Prammer kehrt außerdem von Bad Leonfelden zurück. Weitere Transfers stehen kurz vor dem Abschluss. Ein neuer Spieler hat diese Woche auch schon mittrainiert.“

Oberneukirchen Meindl

Der erste Wintertransfer der Union Vorderweißenbach - Mario Meindl.

 

Ligaportal: Ist mit diesen neuen Kräften die Rückkehr in die Landesliga ein Ziel für die kommenden Jahre?

Prammer: „Nein. Wir hatten in den vergangenen Jahren viele auswärtige Spieler und Legionäre. Wir wollen den Fokus wieder verstärkt auf junge Akteure aus dem eigenen Nachwuchs und aus der Umgebung legen. Vier bis sechs Legionäre im Kader Vorderweißenbachs: Das ist nicht mein Weg und auch nicht der des Vereins. Wir wollen in den kommenden Jahren in der Bezirksliga eine feste Größe werden und jedes Jahr unter den Top-3 oder Top-5 sein. Das Wort Landesliga nehme ich nicht in den Mund.“

Ligaportal: Aktuell findet ihr euch auf dem neunten Rang wieder. Was ist in dieser Saison noch möglich?

Prammer: „Diese Saison wird noch interessant. Wir brauchen die tschechischen Spieler noch. Wir werden also nicht diesen krassen Schnitt machen. Man muss auch noch den einen oder anderen Impfstatus abklären. Insgesamt gilt es, so schnell wie möglich die nötigen Punkte zu holen.“

 

Fotocredit: beha-pictures, Union Oberneukirchen


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter