Putzleinsdorf: Auch Hasanovic-Elf kann Tabellenführer nicht knacken

altAm siebenten Spieltag der Bezirksliga Nord stand das Spitzenspiel zwischen der DSG Union Putzleinsdorf und dem in dieser Saison noch ungeschlagenen Tabellenführer Union Königswiesen auf dem Programm. Trotz dreimaliger Führung gelang es auch der Hasanovic-Elf nicht dem überraschenden Spitzenreiter die erste Niederlage beizubringen, lacht Königswiesen nach einer Punkteteilung zur Halbzeit der Herbstsaison weiterhin von der Tabellenspitze.

In einem interessanten und stets spannenden Spiel gingen die Gäste überaus selbstbewusst und engagiert ans Werk und konnten sich in der ersten Halbzeit eine optische Überlegenheit erspielen. In Führung ging jedoch die Hasanovic-Elf, als nach 25 Minuten Torjäger Christian Reiter einen Abwehrfehler zum 1:0 nutzen konnte. Die Freude über die Führung war jedoch nur von kurzer Dauer, gelang nur vier Minuten später den Gästen durch ein Kopftor des alleinstehenden Vladimir Kocourek der Ausgleich.alt

In der zweiten Halbzeit übernahmen dann die Hausherren zusehends die Initiative. Und schon nach wenigen Minuten durften die heimischen Fans erneut jubeln, erzielte  Martin Wipplinger das 2:1. Doch postwendend konnte Dominik Raffetseder abermals ausgleichen. Die Heimischen ließen sich davon jedoch nicht entmutigen und lagen nach einer Stunde zum dritten Mal an diesem Tag in Front, als Reiter mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel das 3:2 erzielte. Und dieses Mal dauerte die Antwort des Tabellenführers etwas länger - aber sie kam, allerdings unter kräftiger Mithilfe von Putzleinsdorfs Torwart Martin Peer. Einen eigentlich harmlosen Distanzschuss von Richard Naderer ließ der ansonsten bärenstarke Schlussmann zum 3:3 durch die Hände gleiten.

In der Folge waren die Heimischen sichtlich geschockt, übernahm nun wieder Königswiesen das Kommando, ohne sich jedoch wirklich zwingende Chancen zu erarbeiten. Die letzten Minuten der Partie gehörten dann wieder den Hausherren, die jedoch ein, zwei Möglichkeiten nicht zum Siegtreffer ummünzen konnten. So blieb es am Ende bei einem insgesamt leistungsgerechten 3:3-Unentschieden.

Alexander Mager (Sportchef Union Putzleinsdorf): "Wir haben dreimal geführt, aber durch dumme Tore jeweils den Ausgleich kassiert. Das Spiel hätten wir gewinnen können, die Punkteteilung geht aber in Ordnung. Das Spitzenfeld ist nun dichtgedrängt - und vielleicht ist es ja nicht schlecht, wenn wir in der Tabelle (noch) nicht ganz vorne stehen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter