Mauthausen: Goalie Hochstöger "Vater" des ersten Saisonsieges

In der siebenten Runde der Bezirksliga Nord ging es im Kellerderby zwischen Schlusslicht USV Peugeort Reindl St. Oswald/Freistadt und dem bislang noch sieglosen ASKÖ Mauthausen um doppelte Punkte. Die Heimelf von Trainer Walter Bauer wollte im direkten Duell dem Gegner die "Rote Laterne" überreichen, während die Gäste den ersten "Dreier" in der laufenden Saison ins Visier nahmen.

Bereits mit dem ersten Angriff fand der Tabellenletzte die große Chance zur Führung vor, ließ diese aber ungenutzt. Beiden Mannschaften merkte man die hohe Bedeutung der Begegnung an, sodass sich mit Fortdauer der Partie das Geschehen zunehmend im Miitelkfeld abspielte. Nach torlosen 45 Minuten ging es dann im zweiten Durchgang ordentlich zur Sache. Unmittelbar nach Wiederbeginn setzten die Gäste den ersten Nadelstich: Nach Vorarbeit von Simon Plecr erzielte Roland Serczel das 0:1.

In der Folge verstärkten die Heimischen ihre Angriffsbemühungen und wollten das Blatt unter allen Umständen wenden, der Ausgleich wollte jedoch nicht gelingen, war Alexander Hochstöger im Tor der Mauthausener nicht zu überwinden. In einer turbulenten Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Mit einem Doppelschlag duch Andreas Penner und Peter Rametsteiner erhöhte die Gästeelf von Trainer Robert Reihtmayr auf 0:3, schien das Spiel entscheiden.

Doch die Hausherren schlugen nur wenig später binnen 60 Sekunden zweimal zu und konnten durch Tore des eingewechselten Patrick Pointner und Martin Gutenbrunner auf 2:3 verkürzen. In den folgenden Minuten bewahrte Goalie Hochstöger mit tollen Partie die Gäste vor dem Ausgleich, ehe kurz vor dem Schlusspfiff die endgültige Entscheidung fiel: Nach einem Kontor wurde Mauthausens Legionär Szabolcs Zakar im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte der Ungar den fälligen Elfmeter selbst zum 4:2-Sieg des ASKÖ Mauthausen.

Robert Reithmayr (Trainer ASKÖ Mauthausen): "Der Sieg war natürlich enorm wichtig, zumal er gegen einen unmittelbaren Konkurrenten erzielt werden konnte. Die harte Arbeit der letzten Wochen hat nun endlich Früchte getragen, sollte bei uns jetzt wieder Ruhe einkehren. Den sicheren Sieg vor Augen ist es in den Schlussminuten noch einmal brenzlig geworden, avancierte schließlich Torwart Hochstöger zum Vater unseres ersten Saisonsieges. Jetzt hoffen wir am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Blau-Weiß Linz 1b nachlegen zu können."


 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter