Union Arnreit rettet spätes Remis - TSU Hofkirchen/M. bringt 2:0 Führung nicht über die Zeit

In Runde 22 der Bezirksliga Nord empfängt die abstiegsbedrohte Union Arnreit das zweitbeste Team der Rückrunde, die TSU Hofkirchen/M.. Nach dem Sieg in Runde 20 gegen Oepping mussten die Hausherren letzte Woche in Lembach eine Niederlage einstecken. Heute will man unbedingt anschreiben und den Kontrahenten aus Altenberg auf Abstand halten. Die Gäste konnten in Runde 21 wieder voll anschreiben und knapp gegen die TSU Wartberg/A. gewinnen. Zuvor musste man sich gegen die Union Julbach knapp geschlagen geben. 

Sonntagskick am Samstag - Kurioses Eigentor führt zur Führung

In der M-TEC Arena Arnreit gingen die beiden Teams von Beginn an ein eher gemächliches Tempo. In den ersten 30 Minuten dieser Partie spielt sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab und es gab keine nennenswerten Aktionen in dieser Phase. Man könnte fast Mittelfeldgeplenkel dazu sagen. In Minute 34 gab es dann aber doch noch etwas zu sehen für das Publikum. Höllinger war für die Hofkirchner auf links durch, spielte einen Stanglpass in den Strafraum, wo aber weit und breit kein Mitspieler war. Weil sich aber die Arnreiter Defensive und Keeper Neumüller nicht einig waren stolperten sie den Ball ins eigene Tor. Solche Dinger bekommt man, wenn man in der Tabelle hinten drin hängt. Die Heimischen lassen sich dadurch aber nicht beirren und haben beinahe im Gegenzug ihrerseits die erste gute Möglichkeit. Ein Stanglpass zu Aiglstorfer wird ihm etwas in den Rücken gespielt und sein Schuss geht knapp über das Gehäuse. Dies war auch gleichzeitig die letzte Offensivaktion in Durchgang eins und so ging es mit 0:1 in die Halbzeit.

Hofkirchen/M. spielt gefällig - Arnreit zeigt Moral

In die zweite Halbzeit starteten die Gäste spielerisch besser und ließen fortan Ball und Gegner laufen. Es dauerte auch nicht lange, bis die Hofkirchner für ihre Bemühungen belohnt werden. In Minute 51 gelangt das Spielgerät in den Lauf von Höglinger, der knapp außerhalb des Strafraums abzieht. Sein platzierter Flachschuss ins linke Eck lässt Goalie Neumüller keine Chance und das Leder schlägt zur 2:0-Führung ein. Wer glaubte, dass das Spiel somit gelaufen ist, der irrt. Der Anschlusstreffer lässt nämlich nicht lange auf sich warten. Nur drei Minuten nach dem 2:0 gelangt der Ball zu Simader, der Aiglstorfer am langen Pfosten sieht und mustergültig flankt. Der Arnreiter Stürmer steigt hoch und köpft ein. Danach drehten die Arnreiter auf und kamen immer wieder über den starken Lindorfer und seine Halbfeldflanken gefährlich vor das Gäste-Gehäuse. Bis zur 87. Minute mussten die Zuseher aber warten, ehe die Bemühungen der Arnreiter belohnt wurden. Der Ball wird von Lindorfer nach vorne getrieben und seine Flanke gelangt zu Gahleitner, der mit seinem Schuss Aichbauer im Tor der Gäste keine Chance lässt und zum umjubelten Ausgleich trifft. Am Ende heißt es 2:2! 

Peter Wiesinger, Trainer TSU Hofkirchen/M.

"Wir haben uns viel vorgenommen, weil wir in der Rückrunde richtig gut sind und die Tabellenführung in dieser Wertung verteidigen wollten. Ich muss aber auch Arnreit gratulieren für diese Leistung. Hut ab, im Abstiegskampf hat man immer Druck und der Gegner ist heute wirklich gut mitgegangen und man muss vor dieser Leistung wirklich Respekt haben."

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter