Spielberichte

10 Ottensheimer zwingen Tabellenführer in die Knie [Video]

TSV Ottensheim
SV Hellmonsödt

Am Freitag traf in der 16. Runde der Bezirksliga Nord der TSV Ottensheim vor heimischer Kulisse auf den SV Hellmonsödt. Nach fünf Siegen in den letzten sechs Spielen und den Sprung auf Platz eins, wollte die Gästeelf von Trainer Thomas Dollhäubl den tollen Lauf fortsetzen und die Tabellenführung untermauern. Doch am Freitagabend war für den SVH Schluss mit lustig, musste der Ligaprimus den Platz erstmals seit 9. Oktober als Verlierer verlassen. Die Ottensheimer hingegen präsentieren sich 2017 bislang in exzellenter Form, feierten mit einem 2:0-Erfolg den fünften Saisonsieg und holten in diesem Jahr aus den drei bisherigen Spielen sieben Punkte.


Cam bringt Buchegger-Elf in Front

Vor rund 300 Besuchern fanden die Hausherren gut ins Spiel, wärend der Tabellenführer zu passiv agierte und seiner Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Nach der einen oder anderen vergebenen Chance war es Mitte der ersten Halbzeit so weit. Der Ottensheimer Christoph Wiener spritzte in einen missglückten Rückpass der Gäste und spielte den Ball in den Rückraum. Der starke rechte Flügel Sertan Cam setzte das Leder ins kurze Eck und brachte die Buchegger-Elf in Front. Mit der Führung im Rücken kontrollierte der TSV das Geschehen und behauptete den knappen Vorsprung bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Krassnitzer.

 

VideoTor 1:0 Ottensheim 23. Minute

Weitere Spielszenen

Hausherren nur noch zu zehnt - Ottensheimer Joker sticht

In der Anfangsphase des zweiten Durchgangs kam Beniamin Chiorean zwei Mal zu spät. Die Neuerwerbung sah nach zwei Fouls jeweils Gelb und flog nach 53 Minuten mit der Ampelkarte vom Platz. Doch selbst ein numerisches Übergewicht konnte der Tabellenfuhrer nicht nutzen. Die Hellmonsödter spielten nun zwar gefällig nach vorne, waren am TSV-Strafraum mit ihrem Latein aber zumeist am Ende. Nur ein, zwei Mal wurde es im Ottensheimer Sechzehner gefährlich. Die Heimischen kämpften beherzt, standen in der Defensive sicher und wussten zudem die entstandenen Räume zu nutzen. Vier Minuten vor dem Ende stach ein Ottensheimer Joker. Der TSV fuhr einen Konter, den der eingewechselte Maximilan Nowak nach einem weiten Pass erfolgreich zum 2:0-Endstand abschloss.

Norbert Maierhofer, Sektionsleiter TSV Ottensheim:
"Unser Mannschaft hat eine ausgezeichnete Performance abgeliefert - auch in Unterzahl - und einen hochverdienten Sieg gefeiert. Auch wenn es in diesem Jahr bislang ausgezeichnet läuft, ist es nach wie vor sehr eng. Aber die Richtung stimmt und konnten mit den sieben gesammelten Punkten viel Selbstvertrauen tanken".

 

Günter Schlenkrich

 

TSV Ottensheim - SV Hellmonsödt

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter