Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Dank spätem Tor findet Dollhäubl-Elf in Wartberg/Aist wieder in die Spur [Video]

TSU Wartberg/Aist
SV Hellmonsödt

In der Bezirksliga Nord empfing die TSU Wartberg/Aist in der 18. Runde den SV Hellmonsödt. Für beide Mannschaften ist es in den letzten Spielen nicht nach Wunsch gelaufen, am Freitagabend fand aber nur die Gästeelf von Trainer Thomas Dollhäubl wieder in die Spur. Nach zwei Pleiten am Stück bzw. einer 1:6-Klatsche gegen Tabellenführer Bad Leonfelden, feierte der SVH einen knappen 1:0-Sieg und fuhr im Frühjahr den zweiten "Dreier" ein. Die Wartberger hingegen mussten die fünfte Niederlage in den letzten sieben Spielen einstecken und warten zudem seit bereits 303 Minuten vergeblich auf einen Treffer.

Keine Tore in Halbzeit eins

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Bachler bekamen rund 350 Besucher im Aiststadion ein intensives Match zu sehen. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, wobei sich die Gäste ein leichtes Übergewicht erarbeiteten. Die Hellmonsödter kreierten auch die klareren Chancen, die beste davon konnte Michael Schwarz aber nicht nutzen. Die Mayrhofer-Elf  wollte unbedingt den ersten Sieg im Frühjahr feiern und kämpfte beherzt, mehr als die eine oder andere Halbchance sprang in Halbzeit eins aber nicht heraus. Somit ging es torlos in die Pause. 

 

VideoTor SV Hellmonsödt 85. Minute

Schiefermüller schießt Gäste zum Sieg

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Wartberger hatten in Durchgang zwei mehr vom Spiel und kombinierten sich auch immer wieder gut nach vorne. In dieser Phase war die TSU die Führung näher und kreierte auch zwei, drei gute Chancen, konnte diese aber allesamt nicht verwerten. In der Schlussphase begegneten sich die Teams mit offenem Visier, ehe der SVH in Minute 85 zum entscheidenden Schlag ausholte. Nach einem gelungenen Spielzug der Gäste zog Florian Schiefermüller aus der Distanz ab und erzielte das Tor des Abends. Kurz vor Schluss, Schrecksekunde im Aiststadion. Nach einer Ecke der Hausherren krachten Paul Schmollmüller und Tobias Mühlberger mit den Köpfen zusammen und mussten mit der Rettung ins Krankenhaus transportiert werden. Wenig später beendete der Unparteiische das Match, feierte die Dollhäubl-Elf einen knappen 1:0-Sieg.

Andreas Reitmeier, Sektionsleiter SV Hellmonsödt:
"Am Freitag ist das Glück wieder zu uns zurückgekehrt. Gegen Wartberg tun wir uns immer schwer, dieses Mal war es nicht anders. Trotz der Niederlagen in den letzten beiden Spielen, haben wir im Frühjahr einen Punkt mehr gesammelt als im gleichen Zeitraum dier Hinrunde und sind demnach im Plansoll".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung