Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

USV St.Oswald/Freistadt verliert auch vorerst letztes Bezirksliga-Heimspiel

Zum Abschluss der 25. Runde der Bezirksliga Nord empfing der USV St.Oswald/Freistadt die Union LSDEnergy Julbach. Im vorerst letzten Bezirksliga-Heimspiel für die Gastgeber setzte es auch gegen den letztjährigen Landesliga-Absteiger eine verdiente Heimniederlage.

 

Intensive Anfangsphase

Beide Mannschaften wollten trotz der hochsommerlichen Temperaturen alles daran setzen, den Zuschauern an diesem Sonntag einen guten Kick zu servieren. Durchaus gut gelang das allen Akteueren in den ersten Minuten, war vorerst grundsätzlich kein Unterschied zwischen den beiden Teams zu erkennen. Nach gut 20 Minuten übernahm der Favorit aus dem oberen Mühlviertel dann aber die Kontrolle über das Match und startete in äußerst kurzen Abständen die Angriffe auf den Kasten von Heim-Goalie Daniel Etzelstorfer. Nach einer halben Stunde konnten die Gäste dann den ersten Treffer der Partie erzielen. Der heute bärenstark aufgelegte Tobias Hofmann wird zum Vorlagengeber für Jakob Lauss, der die Flanke perfekt verwertet. Mehr als verdient die Führung der Julbacher und nur wenige Minuten später krönte der beste Mann am Feld seine starke Vorstellung mit dem 2:0. Eine gute Passstafette über viele Stationen endet mit einem Doppelpass im Strafraum des Gegners und dem Tor für Tobias Hofmann und dem klaren Pausenstand.

Keine Tore in Hälfte zwei

Nach der Pause änderte sich wenig am Spiel. St.Oswald zwar bemüht den eigenen Fans trotz des Abstieges noch etwas zu bieten, jedoch ohne zwingende Torchancen herauszuspielen. Dennoch entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, in dem die Gäste aber stets dem dritten Treffer näher waren als die Heimischen dem Abschluss. Da die heißen Bedingungen dann aber auch an den Kräften nagten, konnten beide Teams keine weiteren Treffer auf die Anzeigetafel bringen. Die Gastgeber müssen also nach 22 Jahren den Gang in die erste Klasse antreten, Julbach hingegen matcht sich am letzten Spieltag im Fernduell mit Bad Leonfelden und Putzleinsdorf noch um die kleine Chance auf die Aufsiegs-Relegation.

 

Helmut Barth, Sektionsleiter Union Julbach:
"Ich denke wir haben heute trotz der heißen Temperaturen ein gutes Spiel abgeliefert und uns somit die letzte Chance auf den Relegationsplatz am Leben erhalten. Wir sind mit der bisherigen Saison nicht unzufrieden, würden uns aber natürlich über das "kleine Wunder" am Ende noch sehr freuen."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung