UFC Haibach feiert klaren 3:0-Sieg in Putzleinsdorf

Auch die Union Putzleinsdorf  startete mit einem Heimspiel in die neue Saison der Bezirksliga Nord. Zum Auftakt war die kampfstarke Mannschaft des UFC Haibach zu Gast. Aufgrund der vergangenen Saison gingen die Hausherren zwar als Favorit ins Spiel, am Ende konnte aber nur der vermeintliche Außenseiter ganz groß aufzeigen. 

 

Blitzstart der Gäste

Es hatten noch nicht einmal alle Zuschauer ihre Plätze eingenommen, da schepperte es schon das erste mal an diesem Tag. Die Gäste legten furios los und nach nur drei Minuten stellte Kapitän Markus Damberger auf 0:1. Was für ein Auftakt für den UFC Haibach, die Heimischen sichtlich geschockt, auch in den folgenden Minuten. So viel hatte sich die Elf von Neo-Trainer Harald Würzl für den Saisonstart vorgenommen, jetzt musste man einem frühen Rückstand hinterherlaufen und versuchen, schnellstmöglich in die Spur zu finden. Doch im Verlauf der Anfangsphase sollte das nicht gelingen, ganz im Gegenteil. Die Gastgeber zeigten eine enttäuschende Leistung und mussten in Minute 21 bereits Gegentreffer Nummer zwei hinnehmen. Nach einem Eckball verwertet Michael Mitter zum nicht unverdienten 0:2. Das war zugleich auch der Pausenstand, weil keine der beiden Mannschaften mehr nachlegen konnte und auch weil bei der besten Chance von Putzleinsdorf durch Igor Nitiransky kurz vor der Pause, Haibach-Goalie Daniel Gahleitner herausragend abwehren konnte. In einer jedoch chancenarmen Partie ging es nun also zum Abkühlen in die Kabinen.

 

Wenig Steigerung in der zweiten Halbzeit

Auch nach Wiederbeginn gewann das Spiel vorerst nicht an Klasse. Die beiden Mannschaften zeigten, wohl auch aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen nicht ihr bestes Spiel, den Haibachern wird das aber vermutlich ziemlich egal sein, denn sie waren komfortabel in Führung und konnten diese geschickt verteidigen. Die Gastgeber der Union Putzleinsdorf konnten in keiner Phase des Spiels an die tollen Leistungen vom Ende der letzten Saison und auch der durchaus guten Vorbereitung anschließen. Es fehlte der letzte Wille und die letzte Entschlossenheit. So plätscherte das Spiel lange Zeit dahin und flehte förmlich dem Ende entegegen. Die starken Gäste legten in der Schlussminute nach einem erneuten Eckball noch einen Treffer durch Michael Mitter nach, Doppelpack. Am Ende steht ein verdienter Auswärtssieg von guten Haibachern, denen ein enttäuschender Auftritt der Union Putzleinsdorf gegenübersteht.

 

Gerhard Ecker, Trainer UFC Haibach:
"Durch die beiden schnellen Tore haben wir viel Ruhe in das Spiel bringen können. Nach der Halbzeit wurde Putzleinsdorf zwar besser und hat auf den Anschluss gedrückt, aber wir standen richtig gut und haben nichts zugelassen. Es war zwar kein gutes Spiel von beiden Teams, aber die drei Punkte nehmen wir dennoch verdient mit nach Hause."

 

Christoph Auberger

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter