Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Premierensieg! TSU Wartberg/Aist besiegt erstmals Julbach

Die bereits 12.Runde stand auch in der Bezirksliga Nord auf dem Programm. Die Union LSDEnergy Julbach hatte dabei die TSU Wartberg/Aist zu Gast auf der heimischen Anlage. Beide Teams waren bisher in etwa gleich unterwegs, die Gäste konnten einen Zähler mehr auf ihr Konto bringen und sich daher auch zwei Plätze in der Tabelle besser platzieren, so traf im heutigen Duell der Achte auf den Sechsten. Spannung sollte das Match also allemal zu bieten haben.

 

Julbach macht das Spiel, Wartberg die Treffer

Bei den beiden Kontrahenten konnte man durchaus von steigenden Formkurven sprechen. Die Heimischen seit nunmehr bereits drei Runden ohne Niederlage und zuletzt mit einem Remis in Ottensheim. Die Gäste mussten in der letzten Runde zwar eine deftige 0:4 Schlappe gegen Lembach einstecken, davor konnten sie aber immer wieder mit starken Ergebnissen aufwarten. Bisher trafen die beiden Mannschaften achtmal aufeinander, wobei die TSU noch kein einziges Duell für sich entscheiden konnte, 5 Remis stehen drei Julbacher Siege gegenüber. Auch am gestrigen Samstag fanden die Hausherren denn weitaus besseren Start vor und konnten die Wartberger Defensive von Beginn an unter Druck setzen. Vor allem über den bärenstarken Mitteleldmotor und Kapitän Florian Stadlbauer fanden die Veilchen immer wieder den richtigen Pass in die Spitze und erspietlen sich so in der ersten halben Stunde ein deutliches Chancenplus, zahlreiche hundertprozentige Torchancen wurden aber nicht verwertet oder vom grandios aufgelegten Wartberg-Keeper Bernhard Weiss zu Nichte gemacht. Am Nähesten an den verdienten Führungstreffer kam Julbach nach einem Stadlbauer Freist0ß in Minute 20, doch das Aluminum bewahrt die Gäste vor dem Rückstand. Die Hausherren zeigten gefälligen Fussball und eigentlich eine der besten Halbzeiten der Saison, Wartberg mit vielen langen Bällen und über weite Phasen der ersten Hälfte mit Defensivaufgaben beschäftigt. Doch die Gäste zeigten sich auch als Meister der Effizienz. In Minute 40 kann die Leitner-Elf den ersten nennenswerten Angriff sofort in Zählbares verwandeln. Mit seinem bereits sechsten Saisontor nach einer Flanke von der linken Seite, schockt Christoph Kasbauer die violette Heimmannschaft. Entgegen des Spielverlaufs, aber mit der nötigen Konsequenz im Abschluss, ging es mit dem knappen Spielstand in die Pause.

Glücklose Hausherren scheitern an eigener Chancenverwertung

Nach der Pause dann die Gäste mit ihrer besten Phase im Match und mit einigen guten Offensivaktionen. Vor allem über die linke Angriffsseite kommen die Wartberger nun immer wieder gefährlich in die Hälfte der Heimischen. Nach gut einer Stunde machen die Julbacher dann doch auch ihren ersten Treffer an diesem Nachmittag, leider aber ins eigene Tor. Ein Barth-Rückpass wird zum Schuss in den Ofen und findet den Weg in den Kasten von Goalie Buchmaier. Der nächste Rückschlag für die Hausherren, die in der Folge aber große Moral bewiesen und sich ins Spiel zurück kämpfen konnten. Wartberg stand hinten aber gut und verwaltete den Vorsprung, auch wenn die Julbacher weiterhin zu einigen Hochkarätern kam, konnte die Frröschl-Elf auch in der zweiten Halbzeit keine davon entscheidend nutzen. Nach 64 Minuten muss mit Christian Stefan dann ein Wartberger vorzeitig unter die Dusche. Nach mehrmaligem Foulspiel sieht er die gelb-rote Karte. Somit in den letzten 25 Minuten die Gastgeber um einen Mann mehr und mit der Hoffnung auf Besserung, vor allem in Sachen Chancenauswertung. Julbach läuft immer wieder beherzt an und hat nun in numerischer Überlegenheit natürlich das Spiel im Griff, aber Wartberg zeigte sich an diesem Tag eiskalt. Eine Viertelstunde vor dem Ende stellt nach einem Gestocher im Strafraum Manuel Golser auf 0:3 für die Gsäte und macht den Deckel drauf. Die Julbacher kämofen zwar bis zum Ende, mehr als der Ehrentreffer aus einem Strafstoß durch Auberger Patrick schaute aber nicht mehr heraus. Am Ende konnten die Blau-Weißen also erstmals drei Punkte gegen Julbach mit nach Hause nehmen und konnten sich aufgrund der deutlich höherern Effizienz am Ende glücklich, aber nicht unverdient durchsetzen. 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung