Union Lembach meldet sich mit Kantersieg in Haibach eindrucksvoll zurück im Titelrennen

Der UFC Haibach empfing am heutigen Nachmittag in der 21. Runde der Bezirksliga Nord die Union Lembach. Die Gäste konnten sich zuletzt nach zwei wichtigen Siegen am Stück viel Selbstvertrauen holen, mit einem Sieg im heutigen Match könnte sich die Lindorfer-Elf zudem im Titelkampf zurück melden und mit dem Tabellenzweiten aus Freistadt gleichziehen.

 

 

Munterer Beginn beider Mannschaften

Beide Teams gingen motiviert in das heutige Match und zeigten von Beginn an eine engagierte Leistung. Vor allem die Gäste fanden früh den richtigen Zugriff aufs Spiel und konnten das Heft sofort in die Hand nehmen. Haibach zu Beginn mit den üblichen bewährten Mitteln, über den Kampf und viele lange Bälle versuchte die Ecker-Elf ins Match zu finden. Die besseren Torchancen können sich aber die Mühlviertler erarbeiten, die bereits in der ersten halben Stunde gleich mehrmals nur knapp scheiterten. Nach knapp 40 Minuten schlug der Titelaspirant dann aber doch noch zu. Nach einer perfekten Vorlage von Pechmann ist Martin Schinkinger zur Stelle und kann aus spitzem Winkel den Ball unhaltbar im Kasten versenken. Haibach wenn gefährlich dann aus Standards, vorerst aber nicht entschlossen genug. Mit der verdienten Gästeführung wurden dann auch schon die Seiten getauscht.

 

Lembach mit bärenstarker zweiten Halbzeit

Auch nach der Pause waren es vor allem die Lembacher die immer wieder mit ihren spielerischen Mitteln und schnellen Angriffen für Gefahr sorgen konnten. Vorerst ging man aber auch auf Seiten der Gäste fast fahrlässig mit den guten Chancen um, erst nach einer Stunde können die Gäste entscheidend nachlegen. Nach einer Ecke von Manuel Schmerda ist Thomas Richtsfeld mit dem Kopf zur Stelle und stellt nicht unverdient auf 2:0. Haibach bekommt in dieser Phase fast gar keinen Zugriff mehr auf das Spiel, muss die heutige Überlegenheit des Gegners zur Kenntnis nehmen. Kurz vor dem Ende können die Lembacher ihre Überlegenheit dann auch im Ergebnis noch deutlicher niederschlagen. Stefan Hinterleitner schnürt binnen zwei Minuten einen Doppelpack und versetzt sein Team in Jubelstimmung. Ein Ausschluss für Haibachs Florian Falkner kurz vor dem Ende war dann nicht mehr entscheidend für das Ergebnis des Spiels. Am Ende fällt der Sieg vielleicht etwas hoch aus, doch dieser war zu keiner Phase des Spiels so richtig in Gefahr und ist am Ende auch mehr als verdient. 

 

Stimme zum Spiel:

Sascha Berger, Sportlicher Leiter Union Lembach:
"Der Sieg war heute zu keiner Zeit gefährdet. Bereits in der ersten Halbzeit haben wir einige Sitzer ausgelassen, hätten noch höher führen können. Haibach hatte nie wirklich Zugriff auf das Spiel, da wir am heutigen Tag in jeder Hinsicht besser waren. Eines unserer besten Spiele in den letzten Jahren, vor allem da wir uns gegen Haibach immer schwer getan haben."

 

Die Besten: Thomas Richtsfeld (ZM) und Stefan Hinteleitner (ST, beide Union Lembach)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter