TSU Wartberg/Aist bezwingt Tabellenführer Blau-Weiße Jungs Linz erneut [Video]

EIn überaus spannendes Duell hatte die 23. Runde der Bezirksliga Nord zu bieten. Der aktuelle Tabellenführer, die Blau-Weißen Jungs Linz waren bei der TSU Wartberg/Aist zu Gast. Der Spitzenreiter wollte mit einem vollen Erfolg einen weiteren Schritt in Richtung Titel machen, wusste aber ob der Stärke der Hausherren, die bereits im Herbst beim Duell in Linz mit 2:0 siegreich bleiben konnten. FÜr die Heimischen wären mit einem vollen Erfolg wohl endgültig alle Abstiegssorgen verflogen, somit ging es für beide Teams um viel. 

 

Wenige zwingende Chancen vor der Pause

Beide Mannschaften starteten also höchst konzentriert in das wichtige und mit Spannung erwartete Match, wollten alle Beteiligten von Beginn an gut ins Spiel finden. Mit Fortdauer der Partie, das bei herrlichem Sommerwetter ausgetragen werden konnte, übernahmen die Gäste natürlich auch aufgrund ihrer individuellen Klasse immer mehr die Spielkontrolle und erspielten sich auch ein leichtes Chancenplus. Es sollten dann sogar einige richtige Sitzer dabei sein, doch die Bartosiewicz-Elf ist vorerst nicht kaltschnäutzig genug und kann keine der Möglichkeiten verwerten. Wartnerg sorgt meist mit Standards für Entlastung, Goalie Nicolas Schmid antizipiert jede Situation aber blendend und hält seinen Kasten vorerst sauber. Da auch die optisch überlegenen Linzer bis zur Pause den Weg zum Torerfolg nicht mehr fanden, ging es torlos in die Kabinen, was für Wartberg bestimmt als erster Teilerfolg zu verbuchen war.

 

Tor TSU Wartberg/Aist 88

Mehr Videos von TSU Wartberg/Aist

 

Spannender Schlagabtausch nach Wiederbeginn

Nach der Pause legte das Spiel dann deutlich an Fahrt zu und wurde in der Folge immer kampfbetonter, entwickelte sich eine sehenswerte Partie auf Augenhöhe. Weiterhin zwar die Gäste leicht spielbestimmend, doch die Hausherren witterten nach der ersten Halbzeit ihre Chance und wollten sich so lange wie möglich gegen den Druck der Gäste stellen. Eine Viertelstunde vor dem Ende schaffen es die Heimischen dann sogar den Torbann an diesem Nachmittag zu brechen und durch Manuel Traxler in Führung zu gehen. Nach einem sehenswerten Angriff über die linke Seite kommt aus dem Rückraum der Wartberger zum Abschluss und versenkt das Leder unhaltbar direkt neben dem Pfosten. Doch noch in der Euphorie schwelgend folgte postwendend die Antwort des Tabellenführers. Quasi im Gegenzug stellen die Linzer das Spiel wieder zurücka auf Anfang. Nach einem weiten Ball verschätzt sich ein Wartberger Verteidiger etwas und muss den Ball zu Samir Mehmeti durchlassen, der macht es dann im gewohnten Stile eines Goalgetters und versenkt das Leder trocken im Kasten von Goalie Bernhard Weiss. Damit das Spiel also wieder offen und der Schlagabtausch ging weiter. Wenige Augenblicke vor dem Ende, als bereits viele mit dem leistungsgerechten Remis rechneten, schafften es die Hausherren tatsächlich noch einmal zuzuschlagen. Nach einem weiten Abschlag von Goalie Weiss schaffen es die Linzer Verteidiger nicht den Ball zu klären, Christoph Kasbauer reagiert in dieser Situation am Schnellsten und legt den Ball an Goalie Schmid vorbei zum 2:1. In der hektischen Schlussphase passierte ergebnistechnisch dann nichts mehr, ein Ausschluss wegen Torraub von Amar Beslagic auf Seiten der Gäste änderte nichts mehr am Heimsieg der Wartberger.

 

Stimmen zum Spiel:

Andreas Leitner, Trainer TSU Wartberg/Aist:
"Es scheint als würden uns die Tabellenführer richtig gut liegen, konnten wir die Blau-Weißen Jungs zweimal schlagen und auch Freistadt vor wenigen Wochen. Wir hatten heute auch etwas Glück und stehen am Ende bestimmt als glücklicher Sieger da, wenngleich wir uns den Sieg mit unserem Einsatz durchaus verdient haben." 

Werner Mayer, Sportlicher Leiter Blau-Weiße Jungs Linz:
"Die Niederlage war heute erneut völlig unnötig. Wir hatten in beiden Halbzeit mehrere Sitzer die wir nicht nutzen konnten. Jetzt haben wir drei Endspiele vor der Brust und es heißt Vollgas geben um unser großes Ziel zu erreichen."

 

Die Besten: Christoph Kasbauer (ST), Philip Wögerer (ZM, beide TSU Wartberg) und Samir Mehmeti (ST, Blau-Weiße Jungs Linz)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter