8:1! UFC Haibach demontiert Arnreit im letzten Heimspiel der Saison

Zum Abschluss der 25.Runde der Bezirksliga Nord war die Union Arnreit beim UFC Haibach zu Gast. Nach den Ergebnissen der anderen Spiele vom Samstag, konnten sich die Gäste vom Sofa aus über den bereits feststehenden Klassenerhalt freuen. Bei den Hausherren war ohnehin bereits seit einigen Wochen alles in trockenen Tüchern, hatte man noch die Chance sogar bis auf Platz vier in der Tabelle nach vorne zu kommen. 

 Arnreit nach früher Führung in der Folge nicht mehr vorhanden

Beide Teams konnten also eigentlich befreit aufspielen und so startete das Match auch mit offenen Visieren beider Teams. Nach nicht einmal zwei Minuten ging der Torregen dann auch schon los, zum ersten und einzigen mal an diesem Nachmittag trafen die Gäste in den Kasten von Goalie Dominik Schlager. Nach einer Ecke ist Tobias Koblmüller mit dem Kopf zur Stelle und bringt sein Team überraschend früh in Front. In der Folge kippte das Spiel aber gänzlich in Richtung der Gastgeber, die sich heute spielfreudig und unbeeindruckt ob des frühen Rückstandes zeigten. Immer wieder schafften es die Ecker-Schützlinge gefährlich in die rote Zone zu kommen und konnten nach 18 Minuten dann auch schon den Ausgleich herausarbeiten. Thomas Leidinger schließt einen schönen Angriff mit dem 1:1 ab. Arnreit konnte phasenweise nur mehr reagieren, zu dominant nun der Auftritt der Hausherren, die nach einer guten halben Stunde erstmals in Front gingen, dann aber gleich doppelt. Binnen neun Minuten kann sich Oliver Dieplinger gleich zweimal als Torschütze feiern lassen und schraubt den Spielstand auf 3:1, was zugleich auch den Pausenstand darstellte.

 

Haibach spielt sich in einen Rausch

Auch nach der Pause sind es die Gastgeber die weierhin Druck machten und aufs Tempo drückten. Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn setzen sie ihren Erfolgslauf fort, Klaus Kaindlstorfer besorgt den vierten Treffer für seine Mannschaft, und soviel sei verraten, es sollten noch einige folgen. Arnreit war quasi nicht mehr vorhanden, musste sich der unglaublichen Effizienz der Hausherren beugen, bei denen in der Folge alles, aber auch wirklich alles zu funktionieren schien. Es sollten nämlich noch vier weitere Treffer folgen, alle auf Seiten der Hausherren. Oliver Dieplinger stellt mit seinem dritten Treffer auf 5:1, ehe nach zwei Strafstößen durch Sebastian Kaltseis und Thomas Leidinger, auch noch Florian Falkner einen Treffer beisteuern kann. Am Ende stand es also unglaublicherweise 8:1 für Haibach, in Summe gesehen wohl ein deutlich zu hoher Erfolg, doch es zeigt wie effektiv man sein kann. Für Arnreit die Niederlage zwar kein Beinbruch, doch schmerzen wird eine solche Klatsche wohl allemal.

 

Stimme zum Spiel:

Gerhard Ecker, Trainer UFC Haibach:
"Der Sieg ist mehr als verdient, fällt aber deutlich zu hoch aus. Wir haben die richtige Reaktion auf die letzte Niederlage gezeigt. Nach unserem vierten Treffer war bei Arnreit einfach die Luft heraussen."

 

Die Besten:

UFC Haibach: Jakob Kaltseis (RV), Oliver Dieplinger (RM), Pauschallob

Union Arnreit: /

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter