Union Arnreit schafft nach Debakel in der Vorwoche einen versöhnlichen Abschluss gegen Hellmonsödt [Video]

Die 26. Runde der Bezirksliga Nord brachte unter anderem auch das Duell zwischen der Union Arnreit und dem SV Hellmonsödt. Beide Mannschaften konnten in der Vorwoche den Klassenerhalt bejubeln, auf Seiten der Heimischen folgte dem Ligaverbleib durch fremde Hilfe am letzten Samstag, tags darauf eine herbe 8:1 Klatsche in Haibach. Unter der Federführung des ehemaligen SVH Coach Thomas Dollhäupl konnten sich die Arnreiter gestern Nachmittag aber rehabilitieren und eine starke Saison als Aufsteiger mit einem letzten Heimsieg abschließen.

Viele Möglichkeiten auf beiden Seiten

Obwohl also beide Teams bereits gerettet waren wollten sie ihren jeweiligen Anhängern natürlich noch einmal einen vollen Erfolg schenken, zudem hatte der SV Hellmonsödt die Möglichkeit die Frühjahrskrone zu verteidigen. Das Spiel begann dann auch durchaus unterhaltsam, beide Mannschaften mit viel Drang nach vorne und nach nicht einmal zehn Minuten stellten die Hausherren die Führung her. Der bärenstarke Tobias Koblmüller leitet seinen eigenen Treffer durch ein starkes Solo ein, nach dem gescheiterten Abwehrversuch von Goalie Seyr ist der Arnreiter dann zum Nachschuss zur Stelle und stellt auf 1:0. Das Spiel ging in der Folge phasenweise munter hin und her, leichte optische Vorteile konnten sich aber weiterhin die Hausherren herausspielen. Nach einer halben Stunde ist es dann erneut Tobias Koblmüller der nach einem Lattentreffer seiner Mannschaft entscheidend nachsetzen kann und den Ball zum zweiten Mal im Kasten versenkt. Pausenstand 2:0.

 

Tor Arnreit 31

Mehr Videos von Union M-TEC Arnreit

 

Hellmonsödt schafft den Ausgleich nicht mehr

Kurz nach der Pause dann sofort zum ersten Mal im zweiten Abschnitt große Aufregung. Nach einem Vergehen im Strafraum gibt es Elfmeter für die Gäste. Thomas Hofer wird von Manuel Lindorfer im Laufduell bedrängt, woraufhin dieser zu Boden geht. Strittige Szene, aber der Spielleiter hatte entschieden. Beim SV Hellmonsödt sind Penalties ja bekannterweise ein Sache für Goalie Dominik Seyr. Der Keeper nutzt die Chance zum Anschlusstreffer und befördert das Leder humorlos in den rechten Giebel. Nach dem Treffer das Spiel auch weiterhin auf Augenhöhe, beide Teams mit vielen Szenen vor den Toren. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich bietet sich den Gästen dann in Minute 70. Diesmal ist es der eingewechselte Harald Oyrer der in seinem letzten Match für den SVH von Arnreits Goalie Neumüller von den Beinen geholt wird, wieder gab es Strafstoß für Hellmonsödt. Der Gefoulte lies sich diesmal die Chance nicht nehmen, wollte zum Abschied noch einmal einen Treffer für sein Team beisteuern. Die Motivation sollte wohl aber etwas zu hoch sein, der Strafstoß verfehlt sein Ziel nämlich klar und geht weit über die Latte. Danach passierte nicht mehr viel, beide Mannschaften hatten zwar noch Möglichkeiten, fanden den Weg zum Torerfolg aber nicht mehr. Aufgrund der übrigen Ergebnisse bleibt dem SVH trotz der Niederlage aber zumindest der Titel des Frühjahrsmeisters, während die Union Arnreit mit großen Stolz auf die erste Bezirksliga Saison der Vereinsgeschichte zurückblicken wird, an deren Ende ein guter achter Platz zu Buche steht.

 

Stimme zum Spiel:

Bernhard Reiter, Sportlicher Leiter Union Arnreit:
"Wir haben eine sensationelle Saison gespielt und das geschafft was wir uns erträumt hatten. Ich denke wir haben auch heute verdient gewonnen. Jetzt sind wir froh dass einige Wochen Pause ist, hat uns diese Saison viel Kraft gekostet."

 

Die Besten:

Union Arnreit: Tobias Koblmüller (LM)

SV Hellmonsödt: /

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter