Union Arnreit feiert dritten Saisonsieg gegen Königswiesen [Video]

Die vierte Runde der Bezirksliga Nord brachte auch das mit Spannung erwartete duell zwischen der Union M-TEC Arnreit und der Sportunion Königswiesen. Die Zuschauer sollten ihr Kommen am Ende in keinster Weise bereuen müssen, ein Spiel das wirklich alles zu bieten hatte wurde einem echten Krimi gleich, erst in den letzten Minuten entschieden, mit dem glücklicheren Ende für die Gastgeber!

 

 

Frühe Gästeführung

Im zweiten Heimspiel der Saison geriet die Mannschaft von Coach Thomas Dollhäubl gegen insbesondere in der Anfangsphase ambitioniert zu Werke gehende Königswiesner schon nach wenigen Minuten in Rückstand. Die Gäste mit dem etwas aktiveren Start und mit dem ersten Treffer nach nur neun Minuten. Ein misslungener Rückpass wird zum Geschenk für Jan Stoszek der keine Mühe mehr hat Goalie Neumüller zu bezwingen und sein Team jubeln lässt. Schnell und sicher im Kombinationsspiel und mit dem nötigen Nachdruck nach vorne setzte dann die Hinterkörner-Elf gleich nach und bereitete so der Arnreiter Defensive eine heiße Anfangsphase. Die Hausherren sind in dieser Phase oft den berühmten Schritt zu spät, und haben nach einer knappen Viertelstunde Glück, sich nicht noch einen weiteren Gegentreffer zu fangen. Erneut ist es Jan Stoszek der von der rechten Seite mustergültig im Rücken der Abwehr bedient wird, dieses Mal findet er jedoch am gut postierten Schlussmann der Heimischen seinen Meister. Nach diesem zweiten Wachrüttler erfangen sich die Gastgeber dann aber nach und nach, und können sich so langsam aber sicher etwas besser auf das Königswiesner Spiel einstellen. Es dauert allerdings bis zur 30. Spielminute, ehe auch die Orange-Schwarzen erstmals gefährlich vor dem Gästetor vorstellig werden. Felix Koblmüller prüft aus halbrechter Position Königswiesens Schlussmann Patrick Pilgerstorfer, der den gut angetragenen Schuss allerdings um den Pfosten drehen kann. Von den Gästen kommt in dieser Phase nicht mehr wirklich viel. Kurz vor der Pause rächt sich dieser Umstand aus Sicht der Gäste. Nach einem Foulspiel an Felix Koblmüller entscheidet der Unparteiische ohne zu zögern auf Strafstoß, welchen Patrick Aiglstorfer in gewohnt souveräner Manier zum zu diesem Zeitpunkt zweifelsohne etwas schmeichelhaften Ausgleich verwerten kann. Kurz darauf geht es für beide Mannschaften zum aufwärmen in die Kabinen.

 

Tor Union M-TEC Arnreit 91

Mehr Videos von Union M-TEC Arnreit

 

Arnreit sichert sich Heimsieg in letzter Sekunde


In Durchgang zwei präsentieren sich die Gastgeber dann im Vergleich zum ersten Spielabschnitt wesentlich konzentrierter und insgesamt kompakter. Man lässt dann Ball phasenweise gut durch die eigenen Reihen zirkulieren, und gibt den Gästen alles in allem weniger Raum zur Entfaltung. Das Spielgeschehen hatte sich nun größtenteils ins Mittelfeld verlagert, in dem beide Mannschaften verbissen um jeden Zentimeter kämpften, und sich auch in punkto Zweikampfführung nichts schenkten. Praktisch aus dem Nichts fällt dann aber der erneute Führungstreffer für Königswiesen. Einen Freistoß von der rechten Seite kann erneut der starke Jan Stoszek per Kopf auf das lange Eck verlängern, wo Patrick Aiglstorfer zwar noch im letzten Moment für den bereits geschlagenen Dominik Neumüller klären kann. Die Situation ist damit allerdings damit noch nicht bereinigt, den der Ball senkt sich nach einem senkrechten Steigflug wieder in Richtung Arnreiter Kasten, wo der Schlussmann der Heimischen den Ball wohl bereits im Torout sieht und nicht mehr eingreift und der Ball aber plötzlich doch im Tor ist. Ein kurioser Treffer, der die Hausherren etwas mehr als zehn Minuten vor Spielende gehörig in Bedrängnis bringt. Doch die Heimischen wollten sich noch nicht kampflos geschlagen geben und setzten ein weiteres mal nach. Nach einem weiten Ball an die Strafraumkante kann Königswiesen den Ball nicht entscheidend klären, Nutznieser ist der in der zweiten Reihe lauernde Dominik Kneidinger, der aus großer Distanz einfach draufhält, und den Ball wuchtig, jedoch etwas zu zentral in Richtung Königswiesener Kasten befördert. Dort wird Gästegoalie Pilgerstorfer der nasse Untergrund aber zum Verhängnis, er kann den scharfen Ball nicht festhalten und dieser landet in Minute 88 im Kasten der Gäste. Ein etwas glücklicher Ausgleichstreffer, aus Arnreiter Sicht allerdings nicht gänzlich unverdient, konnte man sich doch im zweiten Abschnitt deutlich steigern. In einer turbulenten Schlussphase, in der nun auch Königswiesen wieder mit völlig offenem Visier agiert, gelingt den Gastgebern dann tatsächlich sogar noch der spielentscheidende "Lucky-Punch". Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld zündet Arnreits Patrick Aiglstorfer den Turbo, und spielt den kurz zuvor eingewechselten Florian Reiter auf der rechten Seite mustergültig frei. Dieser nimmt sich den Ball mit seinem ersten Ballkontakt ideal mit, mit dem zweiten serviert er die Kugel mustergültig für den mitgelaufenen Kevin Aiglstorfer, der vom Fünfer wuchtig ins kurze Eck trifft. Dann war Schluss in Arnreit und die Heimischen feierten zum dritten mal in dieser Saison, während die Gäste die unglückliche Niederlage mit nach Hause nehmen mussten. Ein Remis hätte dem Spielverlauf wohl am ehesten Rechnung getragen, doch am Ende bleiben die Zähler bei den Gastgebern.

 

Die Besten:

Union Arnreit: Patrick Aiglstorfer (ZM)

Union Königswiesen: Jan Stoszek (ST)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter