Von 0:3 auf 3:3! TSU Hofkirchen/M. verhindert ersten Altenberger Saisonsieg [Video]

Die fünfte Runde der Bezirksliga Nord hatte unter anderem das Duell zwischen der TSU Hofkirchen/M. und der Union Altenberg auf dem Programm. Die Gäste, ihres Zeichens Aufsteiger aus der 1.Klasse, hatten bislang durchaus gute Leistungen gezeigt, mit nur einem Zähler aus den ersten vier Runden steht man aber gemeinsam mit Gallneukirchen aktuell am Ende der Tabelle. Im heutigen Duell mit den bislang auch noch nicht überzeugenden Hofkirchnern schaute es lange Zeit nach dem ersten Bezirksligasieg der Geschichte aus, doch am Ende stand man erneut fast wieder mit leeren Händen da.

Furiose halbe Stunde der Gäste zu Beginn

Wie schon in den letzten Spielen verschliefen die Mannen aus Hofkirchen zu Beginn völlig das Spiel und die Gäste aus Altenberg machten zudem ihre Sache richtig gut, konnten schon nach wenigen Minuten erstmals die Fehler der Hausherren eiskalt bestrafen. Nach nur sieben Minuten stellen die Altenberger nämlich bereits auf 0:1. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und einem anschließend herrlichem Lochpass geht Mathias Ramerstorfer auf die Reise, umkurvt Goalie Schörgenhuber und schiebt aus spitzem Winkel locker ein, der mitgeeilte Verteidiger kann nicht mehr entscheiden klären. Der Blitzstart also für den vermeintlichen Underdog, doch in dieser Tonart sollte es auch weitergehen. Die Heimischen ließen einfach viel zu viele Chancen der Gäste zu und so erzielten diese nur drei Minuten später bereits Treffer Nummer Zwei am heutigen Tag. Dominik Seyr kann sich diesmal als Torschütze feiern lassen und lässt sein Team sowie die mitgereisten Fans jubeln. Wieder geht dem Treffer ein schneller Pass in die Tiefe voraus, richtig gut vorgetragene Vorstöße der Gäste. Hofkirchen erfing sich auch weiterhin nicht und nach einer halben Stunde dann sogar noch der nächste Rückschlag mit dem bereits dritten Gegentreffer am heutigen Tag. Unter starker Mithilfe von Goalie Thomas Schörgenhuber, der eine Flanke von der linken Seite nicht festhalten kann, erzielt Mathias Ramerstorfer seinen zweiten Treffer des Tages und stellt fast schon sensationell auf 0:3 für Altenberg. Die Hausherren wirkten fast schon inferior, hatten aber zumindest gleich im Anschluss ihre beste Möglichkeit bislang im Spiel zu bieten und zeigten sich enorm effektiv, denn gleich der erste nennenswerte Abschluss fand den Weg in den Kasten, Tobias Wakolbinger stellt den Pausenstand von 1:3 her.

 

Tor TSU Hofkirchen/M. 93

Mehr Videos von TSU Hofkirchen im Mühlkreis

 

Völlig anderes Match in Halbzeit zwei

In den Kabinen dürfte es bei den Gastgebern wohl einiges zu besprechen gegeben haben, wurde wohl auch das eine oder andere schärfere Wort in den Mund genommen, egal was es auch war, es zeigte Wirkung. Denn die Heimischen präsentierten sich nach der Pause von einer völlig anderen Seite und ließen dem Altenberger Erfolgslauf des ersten Abschnittes ein jähes Ende zu Teil werden. Plötzlich spielte nur mehr ein Team und das war jenes auf Hofkirchen. Als wäre es nun ein völlig anderes Fussballspiel, drückten die Gastgeber nun auf den Anschlusstreffer, der nach rund einer Stunde dann auch gelingen sollte. Nach einem Eckball von der linken Seite ist Fabian Mairhofer mit dem Kopf zur Stelle und bringt seine Mannschaft endgültig zurück ins Geschäft. Die Gäste drohten nun den mühsam aufgebauten Vorsprung der ersten Halbzeit zu verspielen und mussten mit Mann und Maus verteidigen was das Zeug hielt. Kurz vor dem Ende sah Hofkirchens Kapitän Oliver Witte nach zu heftiger Kritik am Unparteiischen die gelb-rote Karte, doch auch zu Zehnt setzten die Heimsichen ihre Aufholjagd weiter fort und sollten sich so am Ende tatsächlich noch mit einem nicht mehr für möglich geglaubten Punktgewinn belohnen. Die Matchuhr zeigte bereits die 93 Spielminute als Christian Reiter den Schlusspunkt unter eine fulminante wie auch aussergewöhnliche Partie setzte. Nach einer Flanke von der linken Seite ist der Stürmer mit dem Kopf zur Stelle und sichert seiner Mannschaft in quasi letzter Sekunde doch noch einen Zähler, verhindert somit auch den ersten Altenberger Saisonsieg.

 

Stimme zum Spiel:

Peter Wiesinger, Trainer TSU Hofkirchen/M.:
"Wir hatten uns viel vorgenommen, kamen aber wie schon die Spiele zuvor anfangs überhaupt nicht ins Spiel. Altenberg hat unsere Fehler eiskalt ausgenutzt und hätten nach einer halben Stunde sogar noch höher führen können. Nach der Pause haben wir dann aber auf ein Tor gespielt und am Ende spät aber verdient noch den Ausgleich geschafft."

 

Die Besten:

TSU Hofkirchen/M.: Christoph Reiter (RV)

Union Altenberg: Dominik Seyr (OM) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter