Union Lembach gewinnt nach Torfestival Derby in Julbach [Video]

In der 10. Runde der Bezirksliga Nord empfing der Tabellenneunte, die Union Julbach, die von Manfred Mittermayr gecoachten Mannen der Union Lembach. Es handelte sich auch um das Duell der zweittreffsichersten Mannschaft der Liga aus Lembach mit 22 Volltreffern und der zweitschwächsten Offensive aus Julbach mit 11 Toren. An diesem Samstag zeigte sich Julbach zwarz offensiv von der besten Seite, drei Treffer waren aber trotzdem zu wenig, man musste sich zuhause 3:4 geschlagen geben. Lembach ist damit seit sechs Partien ungeschlagen, während Julbach bereits die sechste Saisonniederlage einstecken musste.

 

Lembach mit dem besseren Start

Rund 300 Zuschauer fanden sich zum Derby ein und bekamen ein hitziges Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten zu sehen, in dem Lembach den besseren Start erwischte und nach zwei vergebenen Möglichkeiten in der 15. Minute durch Stefan Hinterleitner in Führung ging. Einen haltbaren Abschluss von Kapitän Bernhard Timpner ließ Torwart Daniel Buchmaier nach vorne klatschen, Hinterleitner war zur Stelle und staubte aus kurzer Distanz ab. Auch nach dem frühen Treffer boten sich beiden Mannschaften gute Chancen, wobei die beste Möglichkeit für Lembach wohl Timpner hatte, der bei seinem Abschluss an der Querlatte scheiterte, auf der anderen Seite vergab Patrick Auberger aus kurzer Distanz. In Minute 38 machte es Hinterleitner besser und erhöhte mit seinem elften Saisontor auf 2:0 für Lembach. Nach einem Ballverlust an der Julbacher Strafraumgrenze war der Toptorjäger der Gäste durch, umkurvte Torwart Daniel Buchmaier und schob den Ball ins leere Tor. Julbach antwortete postwendend und erzielte durch Lukas Schörgendorfer, der nach einem Querpass von der rechten Seite zur Stelle war, den Anschlusstreffer und stellte damit auch den Halbzeitstand her.

 

Tor Union Lembach 37

Mehr Videos von Union Lembach

 

Die Gäste haben das bessere Ende für sich

Nach der Pause starteten die Gastgeber gut, zuerst vergab Schörgendorfer eine gute Möglichkeit, wenig später blieb die Pfeife des Schiedsrichters nach einem vermeintlichen Foul im Lembacher Strafraum stumm. In der 53. Minute war es dann aber so weit, Auberger nahm ein Lembacher Geschenk an, ging einem missglückten Rückpass auf Torwart Markus Schinkinger nach und brachte das Leder an diesem vorbei, erzielte den Ausgleich. Doch Lembach ließ sich davon nicht beirren und spielte weiter munter nach vorne, in der 54. Minute rettete nach einem Schmerda-Abschluss aus 20 Metern die Stange für den geschlagenen Buchmaier. Wenig später fanden die Lembacher aber zurück auf die Siegerstraße, stellten durch einen Doppelschlag von Martin Leibetseder aus einem Elfmeter sowie aus einem Distanzschuss (65.,66.) binnen 60 Sekunden den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Wenig später Rudelbildung im Mittelfeld, die Julbacher forderten nach einem angeblichen Ellbogencheck eines Gästespielers vergeblich die rote Karte. In den nächsten 10 Minuten wurde wenig Fußball gespielt, das Spiel wurde hitziger, die Folge daraus waren viele Fouls und nicht weniger als vier gelbe Karten. In einem vermeintlich entschiedenen Spiel keimte in der 88. Minute bei den Julbacher Anhängern noch einmal Hoffnung auf, Florian Stadlbauer versenkte einen Freistoß von der Strafraumgrenze sehenswert über die Mauer ins Kreuzeck. In den letzten Minute spielten die Mannschaften mit offenen Visieren, beiden Teams boten sich noch Einschussmöglichkeiten, am Ende blieb es aber beim knappen, etwas glücklichen 4:3 für die Gäste aus Lembach, die dadurch Tabellenposition zwei festigten.

 

Stimme zum Spiel:

Manfred Mittermayr (Trainer Union Lembach):
“Es war ein typisches Derby, ein hitziges Spiel. Nach dem 2:2 hat die Mannschaft Moral gezeigt und gut reagiert, am Ende haben wir den Vorsprung mit etwas Glück über die Zeit gebracht.“

Die Besten:

Union Julbach: Florian Stadlbauer (ZM), Klaus Pfarrwaller (OM)

Union Lembach: Stefan Hinterleitner (ST), Martin Leibetseder (ZM) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter