Gemeinsam zum Erfolg: Gallneukirchen siegreich gegen Tabellenführer Julbach [Video]

In Runde sieben der Bezirksliga Nord stand die Partie SV Gallneukirchen gegen Union Thaller Fassaden Julbach am Spielplan. Die Gäste reisen als Tabellenführer in den Britannia Park und gelten dementsprechend als Favorit. Der Gastgeber rangiert in der Mitte der Tabelle und spielt mit zwei Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen eine sehr ausgeglichene Saison. Nicht ganz so ausgeglichen war das Kräftemessen an diesem regnerischen Samstagnachmittag, an dem die Gallneukirchner den Ligaprimus ohne Chance wieder nach Hause schickten.

 

Schinagl zum Ersten

Die erste Annäherung wagten die Heimsichen, ein Abwehrspieler der Gäste kam beim Stangler von der rechten Seite aber noch früh genug dazwischen. Danach blühten die Hausherren regelrecht auf und präsentierten sich vor den rund 200 Zuschauern von ihrer besten Seite. Julbach kam trotzdem immer wieder nach vorne und strahlte stets Gefahr aus. Nach einigen Versuchen konnten die Heimischen in Minute 30 schließlich den ersten Treffer vorweisen. Michael Schinagl konnte eine Flanke von der rechten Seite per Kopf verwerten und den Underdog so in Front bringen. Julbach setzte sich aber weiter zur Wehr, worauf sich ein sehr ansehnliches Kräftemessen entwickelte. Vor der Pause ergab sich für den Gast noch die Chance auf den Ausgleich, SV-Rückhalt Lukas Kürnsteiner wusste diesen aber zu verhindern. Auf der anderen Seite hatte Schinagl noch den zweiten Treffer am Fuß, verzog aber und konnte das Spielgerät nicht mehr unter die Latte bringen.

Tor SV Gallneukirchen 28

Mehr Videos von SV Gallneukirchen

Partie entschieden

Nach dem Seitenwechsel legten die Heimsichen sofort einen fulminanten Start hin: nach einem Fehler im Aufbauspiel der Gäste kombinieren sich die Gallneukirchner mit nur zwei Pässen durch die unorganisierte Abwehr, die dritte Station war schließlich erneut Schinagl, der zum 2:0 verwerten konnte. Die Hausherren spielten mit der Führung im Rücken frei auf, Julbach konnte trotzdem immer wieder gefährlich werden. Vor allem durch Standards drangen die Gäste in die Gefahrenzone der Heimischen ein. Das Spiel blieb weiter auf einem guten Tempo. In Minute 71 machten die Gastgeber in Person von Tolga Kalem den Sack schließlich zu: Julbach agierte zu passiv in der Defensive, der Ball landete am Sechzehner. Von dort aus zog Kalem aus der Drehung ab und traf ins kurze Eck. Weitere Möglichkeiten ließen der SVG aber sitzen, weshalb es schlussendlich bei einem soliden 3:0 Erfolg über Ligaprimus Julbach blieb.

 

Michael Mehlem, Trainer SV Gallneukirchen:

„Das war die wahrscheinlich beste Leistung seit ich Trainer bin. Vor allem in der ersten Hälfte war es wirklich eine Topleistung und ein Traum anzuschauen. Spielerisch haben wir wirklich überzeugen können. Wir waren wirklich überlegen, was ich sehr selten behaupte, aber es war einfach top. Man spielt ja nicht gegen irgendwen, sondern gegen den Tabellenführer der bisher nur drei Tore bekommen hatte. Momentan haben wir wirklich eine super Einheit, die versucht das Training in die Praxis umzusetzen. Wir dürfen jetzt aber nicht überheblich werden, sondern müssen von Spiel zu Spiel schauen. Für das Selbstvertrauen war es aber sehr wichtig und es macht momentan einfach Spaß, wenn der ganze Kader so mitzieht.“

 

Die Besten:

SV Gallneukirchen: Pauschallob


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter