Wende im Spitzenduell: Julbach dreht Partie in Lembach [Video]

Am Samstagnachmittag trafen sich die Union 1947 Lembach und Tabellenführer Union Thaller Fassaden Julbach, um die neunte Runde der Bezirksliga Nord zu bestreiten. Die Gäste konnten sich vor einigen Runden schon gegen Titelfavorit Freistadt durchsetzen und haben mittlerweile einen Vorsprung von vier Punkten auf den zweiten, den Gastgeber. Die Mannen von Trainer Manfred Mittermayr sind der erste Verfolger von Julbach. Die Veilchen ließen sich aber nicht vom Weg abbringen und sicherten sich den siebten Saisonsieg.

 

Lembach vor dem Tor eiskalt

Schon nach wenigen Minuten wurde Lembach-Rückhalt Markus Schinkinger zum ersten Mal von der Angriffsfraktion der Gäste geprüft. Diese erwischten gesamt einen sehr guten Start und versuchten das Spiel zu lenken. Damit rissen sie aber zugleich die Heimischen von Beginn an mit, sodass diese ebenfalls von Beginn an einen couragierten Auftritt hinlegten. Und mit der ersten richtigen Torchance gingen die Lembacher schließlich auch in Führung: Edhem Seperovic brachte die Kugel von links in die Box von Julbach, wo ein Abwehrspieler die Kugel nur verlängern und nicht klären konnte. An der zweiten Stange stand Stefan Hinterleitner, der das Spielgerät schließlich auf Thomas Richtsfeld querlegte, sodass dieser nur mehr danke sagen musste. Das Kräftemessen war wie erwartet eines auf Augenhöhe, denn im weiteren Verlauf kamen beide Mannschaften zu Möglichkeiten, aber vorerst nicht zu Toren. Schlussendlich konnten nur die Hausherren einen Treffer in Hälfte eins vorweisen.

Tor Union Lembach 10

Mehr Videos von Union Lembach

 

Julbach kommt dreifach zurück

Wenige Sekunden waren seit Wiederanpfiff vergangen, da fiel der Ausgleich: Kevin Thaller eroberte im Zweikampf den Ball und marschierte aus der eigenen Hälfte nach vorne, ehe er die Kugel in die Tiefe spielte, genau in den Lauf von Lukas Schörgendorfer. Der routinierte Stürmer setzte zog unter Gegnerdruck aus spitzem Winkel ab und versenkte die Kugel im langen Eck. Nach dem Blitzstart bot sich ein ähnliches Schauspiel wie zuvor – beide hatten Chancen, beide spielten temporeichen Fußball. Nach einem längeren Hin und Her war es schließlich Jakob Lauss, der mit seinem Treffer für eine Wende sorgte. Die Nummer Elf der Veilchen bekam das runde Leder in den Lauf gespielt, tanzte Heimkeeper Markus Schinkinger mit einem Haken aus und fixierte seinen ersten Tagestreffer. Lembach daraufhin extrem bemüht um den Ausgleich, doch Julbach-Schlussmann Daniel Buchmaier sowie seine Vordermänner sind ebenso bemüht diesen zu verhindern, mit Erfolg wohlgemerkt. In den Schlussminuten schenkte Kapitän Florian Stadlbauer den Heimischen dann noch einen traumhaft geschossenen Freistoß direkt ins Kreuzeck ein, und meißelte den Sieg seiner Mannschaft damit in Stein.

 

Helmut Barth, Sektionsleiter Union Julbach:

„In der ersten Halbzeit war Lembach dominierend. Sie haben sehr gut gespielt, aber auch wir haben gut gespielt und so ist ein hochkarätiges Spiel entstanden. Wir waren dann 1:0 hinten, haben aber in der zweiten Halbzeit richtig gut gespielt und die Partie gedreht. Am Ende haben wir verdient gewonnen. Es war ein richtig hochklassiges Derby mit vielen Zuschauern.“

 

Die Besten:

Union Julbach: David Ilk (IV)


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter