Königswiesen setzt sich in Altenberg durch

Die DSG Sportunion Altenberg empfing am Samstagnachmittag den direkten Tabellennachbarn Union Königswiesen. Die Hausherren holte letzte Woche in Hellmonsödt einen knappen 2:3 Sieg, Königswiesen schoss aber Vorderweißenbach mit 4:0 und zog dadurch an Altenberg vorbei auf Platz neun der Bezirksliga Nord. Im direkten Duell hatten die Gäste schließlich die Nase vorne und holten sich den zweiten Dreier in Folge.

 

Königswiesen mit der Führung

Beide Mannschaften brauchten nicht wirklich lange, um in der Partie anzukommen. Die Gäste hatten aber schon früh die Nase etwas vorne und kamen zu besseren Chancen. Nach nur zwölf Minuten trafen die Königswiesner beispielsweise schon an die Querlatte und führten beinahe das erste Tor des Tages herbei. Nach einer Viertelstunde klappte es schließlich und die Gäste gingen durch Patrick Fasching in Führung. Zwischendurch zeichnete sich Gästekeeper Josef Baumgartner mit einer tollen Parade aus. Danach ergaben sich wieder sehr gute Möglichkeiten für die Hinterkörner-Elf, erneut war jedoch die Querlatte im Weg und verhinderte einen größeren Rückstand von Altenberg. Trotz der guten Gelegenheiten stand es zur Pause nur 1:0, da die Partie gegen Ende der ersten Halbzeit etwas an Fahrt verloren hatte und keiner mehr wirklich gefährlich wurde.

 

Sack zu

Altenberg war nach dem Seitenwechsel bemüht um den Ausgleich, aufgrund der guten Zweikampfführung der Gäste blieb dieser aber aus. Dabei entstanden jedoch immer wieder Situationen, in denen die Königswiesner ihr Umschaltspiel zur Schau stellten. Schlussendlich fehlte aber oftmals der entscheidende Pass, um einen weiteren Treffer nachzulegen. Nicht so in Minute 75: Yannic Haslinger war zur Stelle und sorgte für das 2:0. Gleich darauf ergab sich erneut eine gute Chance für den Gast, die man dieses Mal aber nicht mehr nutzen konnte. Auch von Seiten der Hausherren strahlte nicht mehr wirklich Gefahr nach vorne, weshalb die Hintermannschaft von Coach Hinterkörner die Kontrolle behielt. Am Ende stand ein solider 2:0 Heimerfolg von Königswiesen, die damit den vierten Saisonsieg feiern und vorerst einen Sprung auf den fünften Platz machen.

 

Stefan Hinterkörner, Trainer Union Königswiesen:

„Heute war es meiner Meinung nach eine ganz klare Angelegenheit. Wir sind gut ins Spiel gekommen und haben gute Chancen vorgefunden. Wir haben zwei Mal an die Latte geschossen und gute Aktionen in der Offensive gehabt. Relativ bald haben wir das 1:0 gemacht, haben dann aber verpasst den Spielstand in der ersten Halbzeit zu erhöhen. Hinten haben wir nicht viele Chancen zugelassen. Nach der Halbzeit haben wir weiter gut gegen den Ball gearbeitet, haben aber bei den offensiven Aktionen nicht sauber zu Ende gespielt. Schlussendlich hätten wir wesentlich höher gewinnen müssen.“

 

Die Besten:

Union Königswiesen: Alexander Hüttmannsberger (IV) und Georg Mühlbachler (LM)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter