Perfekte Halbe Stunde: Lembach gewinnt in Putzleinsdorf [Video]

Zum Kräftemessen zwischen der Union Putzleinsdorf und der Union Lembach 1947 kam es in der zehnten Runde der Bezirksliga Nord. Die Gastgeber mussten ihr Spiel gegen Wartberg in der letzten Woche verlegen und hatten Spielfrei. Lembach hingegen musste eine Niederlage gegen Tabellenführer Julbach in Kauf nehmen. Trotz der Pause von Putzleinsdorf waren die Mannen von Trainer Manfred Mittermayr an diesem Tag etwas frischer und konnten einen Dreier einfahren.

 

Klare Führung

Die Gäste kamen etwas besser in die Partie, konnten zu Beginn aber nicht wirklich in die Gefahrenzone der Heimischen vordringen. Erst nach etwas mehr als zehn Minuten verpasste Thomas Richtsfeld nur knapp einen Stangler im Fünfmeterraum. Nach einer Viertelstunde war Heimkeeper Fabian Magauer dann schon geschlagen, die Kugel verfehlte dessen Gehäuse aber knapp. Mit der nächsten Chance führten die Gäste aber den ersten Tagestreffer herbei: eine schöne Kombination landete bei Jakob Pechmann, der noch einen Gegner aussteigen ließ und ins kurze Eck einschob. Und die blau-gekleideten Lembacher hatten noch nicht genug – drei Minuten später erhöhte man die Führung durch einen Elfmetertreffer von Martin Leibetseder. Nach einem Angriffsversuch der Hausherren klingelte es im direkten Gegenzug erneut im heimischen Kasten. Ein langer Abschlag flog genau in den Lauf von Kapitän Bernhard Timpner, der seinen Gegenspieler ausstiegen ließ und Pechmann bediente. Für die Gastgeber ergaben sich hin und wieder Chancen, Gästekeeper Markus Schinkinger erledigte seine Aufgabe aber sorgfältig und hielt seinen Kasten sauber. Das heißt bis kurz vor der Halbzeit, als Wolfgang Ranetbauer einen Stangler im Rutschen in den Maschen versenkte.

 

Klare Sache

Auch nach dem Seitenwechsel lag die Kontrolle beim Gast. Den ersten Annäherungsversuch wagte Timpner, Magauer konnte den Schussversuch aber entschärfen. Dafür hatte der Heimkeeper in Minute 56 das Nachsehen: nach einem Eckball springt der Ball von der zweiten Stange an die Latte, ehe Stefan Schürz abstaubte und das 1:4 fixierte. Lembach arbeitete weiter mutig nach vorne und kam zu guten Chancen. Nach 75 scheiterten die Gastgeber durch Lukas Peer, Pfosten, und Niklas Kraml, pariert von Schinkinger, dann an einer guten Doppelchance und verpassten den Anschluss. Über den Rest der zweiten Hälfte ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und sicherten sich mit dem 1:4 Sieg drei Punkte im Derby.

Tor Union Lembach 55

Mehr Videos von Union Lembach

 

Robert Dietl, Obmann Union Lembach:

„Der Start war optimal. Die erste halbe Stunde war eine der besten Leistungen, die wir in dieser Saison bisher gezeigt haben. Wir haben nach 26 Minuten souverän mit 0:3 geführt und somit war das Spiel schon zu diesem Zeitpunkt entschieden. Über die restliche Spielzeit ist die Partie dann etwas abgeflacht und hat an Fahrt verloren. Im Endeffekt war der Sieg eigentlich nie gefährdet.“

 

Die Besten:

Union Lembach: Stefan Schürz (IV) und Jakob Pechmann (ST)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter